spermienqualität verbessern

Spermienqualität verbessern: Die besten Tipps & Behandlungen

Eine steigende Zahl von Männern ist besorgt und versucht ihre Spermienqualität verbessern zu können. Fakt ist, die Qualität der Spermien kann von zahlreichen Faktoren, wie Ernährung, Lebensstil oder Umweltbedingungen, beeinflusst werden. [1]

Dieser Blogbeitrag geben Ihnen ein umfassendes Verständnis über die möglichen Ursachen für eine geringe Spermienqualität und bietet praktische Ratschläge und Behandlungstipps zur Verbesserung.

Bereiten Sie sich darauf vor, Ihre männliche Fruchtbarkeit zu steigern!

Zusammenfassung

  • Eine ausgewogene Ernährung mit Obst und Gemüse, die reich an Antioxidantien und Vitaminen ist, kann die Spermienqualität verbessern.
  • Schädliche Gewohnheiten wie Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum können die Spermienqualität negativ beeinflussen.
  • Umweltverschmutzung, Schadstoffe und bestimmte Medikamente können ebenfalls Auswirkungen auf die Spermienqualität haben.
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Spermienqualität umfassen den Verzehr von Obst und Gemüse, das Meiden von gesättigten Fettsäuren, eine Entgiftung des Körpers und den Verzicht auf Drogen.

Spermienqualität verbessern: 6 Faktoren

Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf die Spermienqualität.

1. Ernährung

Ernährung

Eine richtige Ernährung [2] spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um die Verbesserung der Spermienqualität geht. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Obst und Gemüse, reich an Antioxidantien und Vitaminen, eine positive Wirkung auf die Fruchtbarkeit haben können.

Eine ausgewogene Ernährung mit gesunden Fetten wie Omega-3-Fettsäuren [3] verbessert nicht nur die allgemeine Gesundheit, sondern kann auch zu einer verbesserten Spermienqualität beitragen.


Erkennen Sie Symptome eines Omega-3-Mangels: Wichtige Anzeichen, auf die Sie achten sollten – Lesen Sie hier!


Auf der anderen Seite können ungesunde Ernährungsgewohnheiten wie übermäßiger Verzehr von gesättigten Fettsäuren und Fast Food die Spermienqualität negativ beeinflussen. Ein weiterer interessanter Fakt ist, dass Männer, die rauchen, in der Regel weniger Samen produzieren.

Daher ist es für eine bessere Spermienqualität äußerst wichtig, auf eine gesunde Ernährung zu achten und schädliche Gewohnheiten wie Rauchen zu vermeiden.

2. Faktoren des Lebensstils

Spermienqualität verbessern

Das Leben, das wir führen, hat einen starken Einfluss auf die Qualität unserer Spermien. Eine entscheidende Rolle spielen vor allem die üblichen Verdächtigen: Rauchen, Alkoholkonsum und mangelnde Bewegung [4].

Sie verringern sowohl die Spermienanzahl als auch deren Beweglichkeit. Bei Rauchern zum Beispiel reduziert der Konsum von Zigaretten die Produktion von Samen. Ähnlich schädlich ist übermäßiger Alkoholkonsum, welcher den Hormonhaushalt [5] durcheinanderbringt und somit die Fruchtbarkeit beeinträchtigt.

Ebenso spielt Stress eine wichtige Rolle bei der Spermienqualität. Dauerhafter Stress kann sowohl die Anzahl als auch die Beweglichkeit der Samenzellen verringern. Deswegen ist es wichtig, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit zu finden und regelmäßig Entspannungsübungen durchzuführen.

Auch eine ausreichende Schlafqualität ist entscheidend für eine gesunde Spermienproduktion. Schließlich leisten auch eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung [6] einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Spermienqualität.

Ob Radfahren, Wandern oder Fitnessstudio – jede Art von Aktivität bringt Ihren Kreislauf in Schwung und sorgt so für eine bessere Durchblutung des ganzen Körpers, einschließlich der Geschlechtsorgane.

Eine gut durchblutete Prostata produziert mehr und qualitativ bessere Spermien.

3. Umweltfaktoren und Schadstoffe

Umweltfaktoren und Schadstoffe spielen eine entscheidende Rolle bei der Spermienqualität. Die ständige Belastung durch Luftverschmutzung, Plastik und pestizidbelastete Lebensmittel kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Es ist erwiesen, dass Rauchen die Spermienproduktion reduziert, weshalb es wichtig ist, diesen Lebensstilfaktor zu berücksichtigen. Schwermetalle wie Blei und Quecksilber sind ebenfalls schädlich für die Spermien.

Um den Kontakt mit Schadstoffen so gering wie möglich zu halten, ist es empfehlenswert, ökologische Produkte zu nutzen und einen gesunden Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung [7] zu verfolgen.

Immer wenn möglich, sollte man sich in einer sauberen und gesunden Umgebung aufhalten.

4. Medikamente

Einige Medikamente können die Spermienqualität beeinflussen und das Fortpflanzungssystem beeinträchtigen. Zum Beispiel kann die Einnahme von Antibiotika, Antidepressiva und blutdrucksenkenden Medikamenten die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Darüber hinaus können bestimmte Chemotherapeutika und Verhütungsmittel die Spermienproduktion reduzieren. Es ist wichtig, mit einem Arzt über die Auswirkungen von Medikamenten auf die Spermienqualität zu sprechen, insbesondere wenn eine Schwangerschaft geplant ist.

In einigen Fällen kann es möglich sein, Medikamente abzusetzen oder auf Alternativen umzusteigen, um die Fruchtbarkeit zu verbessern.

5. Krankheiten und Verletzungen

Krankheiten und Verletzungen können sich negativ auf die Spermienqualität auswirken und zu einer Verringerung der Spermienanzahl führen. Infektionen wie Chlamydien [8] oder Entzündungen im Genitalbereich können die Spermienproduktion beeinträchtigen.

Chronische Erkrankungen wie Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen oder Bluthochdruck können ebenfalls einen negativen Einfluss haben. Darüber hinaus können Verletzungen oder Operationen im Genitalbereich zu einer Schädigung der Spermien führen.

Es ist wichtig, regelmäßige Untersuchungen durchzuführen und bei Bedarf eine ärztliche Behandlung in Anspruch zu nehmen, um die Spermienqualität zu erhalten oder zu verbessern.

6. Alter

Das Alter spielt eine wichtige Rolle bei der Spermienqualität. Studien haben gezeigt, dass Männer im Laufe der Zeit oft eine Abnahme der Spermienzahl und -qualität erfahren. Ältere Männer haben in der Regel eine deutlich schlechtere Spermienqualität als jüngere Männer.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Fähigkeit des Körpers ab, sich vor oxidativem Stress [9] zu schützen, was sich negativ auf die Spermienqualität auswirken kann. Es ist wichtig zu beachten, dass das Alter nicht der einzige Faktor ist, der die Spermienqualität beeinflusst, aber es ist definitiv ein wichtiger Aspekt.

Individuen, die ihre Fruchtbarkeit verbessern möchten, sollten daher auch ihr Alter in Betracht ziehen und möglicherweise spezielle Maßnahmen ergreifen, um ihre Spermienqualität zu verbessern.

Spermienqualität verbessern: Top Tipps

– Obst und Gemüse in der Ernährung erhöhen die Spermienqualität.

– Gesättigte Fettsäuren meiden für eine gesunde Spermienproduktion.

– Entgiftung des Körpers unterstützt die Verbesserung der Spermienqualität.

– Drogenkonsum vermeiden, um die Spermienqualität nicht zu beeinträchtigen.

– Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel können helfen, die Spermienqualität zu verbessern.

– Chirurgie sollte nur als letzte Option in Betracht gezogen werden, um die Spermienqualität zu verbessern.

Verzehre Obst und Gemüse

Eine gesunde Ernährung, die reich an Obst und Gemüse ist, kann einen positiven Einfluss auf die Verbesserung der Spermienqualität haben. Obst und Gemüse enthalten wichtige Nährstoffe wie Antioxidantien, Vitamin C und Folsäure [10], die für die Produktion gesunder Spermien entscheidend sind.

Bestimmte Lebensmittel wie Broccoli und andere Kohlsorten enthalten auch antioxidative Pflanzenstoffe, die die Beweglichkeit der Spermien verbessern können. Es ist daher ratsam, eine ausgewogene Ernährung zu wählen, die reich an Obst und Gemüse ist, anstatt ungesundes Essen wie Currywurst mit Pommes zu konsumieren.

Durch den Verzehr von Obst und Gemüse können Sie Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Empfängnis erhöhen und gleichzeitig Ihre allgemeine Gesundheit verbessern.

Gesättigte Fettsäuren meiden

Eine wichtige Maßnahme zur Verbesserung der Spermienqualität ist das Meiden von gesättigten Fettsäuren in der Ernährung. Studien haben gezeigt, dass ein hoher Verzehr von gesättigten Fettsäuren die Spermienzahl und -beweglichkeit beeinträchtigen kann.

Es wird empfohlen, gesättigte Fettsäuren aus tierischen Quellen wie rotem Fleisch, Vollmilchprodukten und Butter zu reduzieren und stattdessen ungesättigte Fettsäuren aus pflanzlichen Quellen wie Nüssen, Samen und pflanzlichen Ölen zu bevorzugen.

Dies kann dazu beitragen, die Qualität der Spermien zu verbessern und die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen.

Entgiftung

Eine Entgiftung kann sich positiv auf die Spermienqualität auswirken. Schadstoffe und Giftstoffe in unserer Umwelt können sich auf die männliche Fruchtbarkeit auswirken, indem sie die Produktion und Qualität der Spermien beeinflussen.

Durch eine gezielte Entgiftung können diese schädlichen Substanzen aus dem Körper entfernt werden, was zu einer verbesserten Spermienqualität führen kann. Eine gesunde Ernährung, ausreichendes Trinken von Wasser und regelmäßige körperliche Aktivität sind wichtige Komponenten einer Entgiftung.

Darüber hinaus können bestimmte Nahrungsergänzungsmittel wie Antioxidantien und Vitamin D ebenfalls dazu beitragen, den Körper von schädlichen Toxinen zu reinigen und die Fruchtbarkeit zu verbessern.

Drogen meiden

Der Konsum von Drogen wie Kokain oder Cannabis kann sich negativ auf die Spermienqualität auswirken. Studien haben gezeigt, dass der regelmäßige Gebrauch dieser Substanzen die Spermienproduktion reduzieren und den Anteil beschädigter Spermien erhöhen kann.

Besonders bei langfristigem Drogengebrauch kann dies zu einer signifikanten Verschlechterung der männlichen Fruchtbarkeit führen. Es ist daher ratsam, den Konsum von Drogen zu vermeiden, um die Spermienqualität zu verbessern und die Chancen auf eine erfolgreiche Empfängnis zu erhöhen.

Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Spermienqualität

  • Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E und Coenzym Q10 können die Spermienqualität verbessern.
  • Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit den Nährstoffen Zink und Selen kann ebenfalls helfen, die Spermienqualität zu steigern.
  • L – Carnitin ist eine weitere Komponente, die die Fruchtbarkeit erhöhen kann.
  • Folsäure, auch bekannt als Vitamin B9, ist wichtig für eine gesunde Spermienproduktion.
  • Vitamin A und Omega-3-Fettsäuren haben auch positive Auswirkungen auf die Spermienqualität.
  • Es gibt speziell entwickelte Nahrungsergänzungsmittel wie Nuviton und Molecular Fertility’s Male Preconception, die gezielt zur Unterstützung der männlichen Fruchtbarkeit entwickelt wurden.
  • Diese Ergänzungsmittel enthalten eine Kombination aus verschiedenen Inhaltsstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen und pflanzlichen Extrakten, um die Spermienqualität zu verbessern.

Chirurgie als letzte Option

Wenn alle anderen Maßnahmen zur Verbesserung der Spermienqualität erfolglos waren, kann eine Operation in Betracht gezogen werden. Dies ist jedoch in der Regel die letzte Option, da sie mit Risiken und möglichen Nebenwirkungen verbunden sein kann.

Chirurgische Eingriffe können helfen, Blockaden oder Anomalien im Fortpflanzungssystem zu beseitigen, wie zum Beispiel Varikozelen oder Verstopfungen in den Samenleitern. Es ist wichtig, dass Paare sich umfassend über die Risiken und Erfolgsaussichten einer Operation informieren und eine gründliche Diagnose stellen lassen, bevor sie sich für diesen Weg entscheiden.

Es ist ratsam, vor einer Operation alle anderen möglichen Optionen zu erkunden und mit einem Facharzt zu sprechen, um die beste Vorgehensweise zu bestimmen.

Expertentipps zur Steigerung der Fruchtbarkeit

– Eine ausgewogene Ernährung, Stressabbau und regelmäßige körperliche Aktivität sind wichtige Faktoren für eine verbesserte Fruchtbarkeit. Lesen Sie weiter, um mehr Tipps von Experten zu erfahren!

Ausgewogene Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Spermienqualität und kann dazu beitragen, die Fruchtbarkeit bei Männern zu steigern. Indem man eine Vielzahl von Obst und Gemüse in die Ernährung integriert, erhöht man den Anteil an wichtigen Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, die für eine gesunde Spermienproduktion und deren Funktion entscheidend sind.

Gleichzeitig sollte man fettige und ungesunde Lebensmittel, wie solche mit gesättigten Fettsäuren, meiden, da diese den Hormonhaushalt beeinflussen und die Spermienqualität negativ beeinflussen können.

Eine ausgewogene Ernährung nicht nur für die Spermienqualität förderlich sein, sondern auch die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden verbessern.


Männliche Unfruchtbarkeit verstehen: Ursachen und Lösungen – Klicken Sie hier!


Gewichtsmanagement

Ein wichtiger Faktor zur Verbesserung der Spermienqualität ist das GewichtsmanagementÜbergewicht und Fettleibigkeit können sich negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken, da sie den Hormonhaushalt stören und zu einer niedrigeren Qualität der Spermien führen können.

Eine gesunde Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität sind entscheidend, um das Gewicht zu kontrollieren und die Fruchtbarkeit zu verbessern. Studien haben gezeigt, dass Männer, die übergewichtig oder fettleibig sind, ein geringeres Volumen an Spermien haben und eine niedrigere Konzentration sowie eine schlechtere Beweglichkeit aufweisen.

Daher ist es wichtig, ein gesundes Gewicht zu erreichen und aufrechtzuerhalten, um die Chancen auf eine erfolgreiche Empfängnis zu erhöhen.

Stressabbau

Stress kann sich negativ auf die männliche Fruchtbarkeit auswirken. Chronischer Stress kann dazu führen, dass der Körper vermehrt das Stresshormon Cortisol ausschüttet, was die Produktion von Testosteron beeinträchtigen kann.

Ein niedriger Testosteronspiegel kann die Spermienproduktion und -qualität beeinträchtigen. Um die Auswirkungen von Stress auf die Fruchtbarkeit zu minimieren, ist es wichtig, effektive Stressbewältigungstechniken anzuwenden.

Dazu gehören regelmäßige Entspannungsübungen wie Yoga oder Meditation, regelmäßige körperliche Aktivität und ausreichend Schlaf. Der Austausch mit dem Partner oder anderen Vertrauenspersonen kann ebenfalls hilfreich sein, um Stress abzubauen.

Vermeiden von Rauchen und Alkoholkonsum

  • Rauchen und Alkoholkonsum können sich negativ auf die Spermienqualität und Fruchtbarkeit auswirken.
  • Rauchen kann die Produktion von Samen beeinträchtigen.
  • Übermäßiger Alkoholkonsum kann nachweislich die Qualität der Spermien schädigen.
  • Vermeiden Sie schädliche Gewohnheiten wie Rauchen und übermäßigen Alkoholkonsum, um die Chancen auf eine gesunde Spermienqualität und Fruchtbarkeit zu verbessern.

Regelmäßige körperliche Aktivität

Regelmäßige körperliche Aktivität kann sich positiv auf die Fruchtbarkeit auswirken und die Spermienqualität verbessern. Durch regelmäßiges Training wird die Durchblutung des Körpers verbessert, was auch den Genitalbereich betrifft.

Dies führt zu einer besseren Sauerstoffversorgung der Hoden und fördert die Produktion gesunder Spermien. Zudem hilft regelmäßige Bewegung dabei, Stress abzubauen, der bekanntermaßen negative Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass moderate körperliche Aktivität empfohlen wird, um das Gleichgewicht im Hormonhaushalt zu halten und Übertraining zu vermeiden. Ein gesunder Lebensstil mit regelmäßiger Bewegung kann daher einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der männlichen Fruchtbarkeit leisten.

Wie man die Fruchtbarkeit testen kann

Ein Spermiogramm ist der erste Schritt zur Überprüfung der Spermienqualität – erfahren Sie mehr darüber und wie es Ihnen helfen kann, Ihre Fruchtbarkeit zu verbessern!

Spermiogramm

Das Spermiogramm ist ein wichtiger Fruchtbarkeitstest für Männer, der die Qualität der Spermien untersucht. Es liefert wichtige Informationen über die Anzahl, Beweglichkeit und Form der Spermien.

Ein Spermiogramm wird normalerweise durch die Analyse einer Samenprobe durchgeführt. Die Ergebnisse des Spermiogramms sind entscheidend, um die Zeugungsfähigkeit eines Mannes zu beurteilen und können Aufschluss über mögliche Fruchtbarkeitsprobleme geben.

Es ist eine einfache und nicht-invasive Untersuchung, die beim Urologen oder Andrologen durchgeführt werden kann. Wenn das Spermiogramm Ergebnisse zeigt, die auf eine beeinträchtigte Spermienqualität hindeuten, gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und Nahrungsergänzungsmittel, die helfen können, die Spermienqualität zu verbessern.

Andere Fruchtbarkeitstests

Andere Fruchtbarkeitstests können eine weitere Möglichkeit sein, die männliche Fruchtbarkeit zu beurteilen. Hier sind einige Beispiele:

  1. Hormontests: Diese Tests messen die hormonellen Level im Körper, wie zum Beispiel Testosteron, Östradiol und FSH (follikelstimulierendes Hormon). Abnormale Werte können auf eine eingeschränkte Spermienproduktion oder andere Probleme hinweisen.
  2. Genetische Tests: Diese Tests können genetische Veränderungen identifizieren, die mit einer schlechten Spermienqualität oder Unfruchtbarkeit zusammenhängen können. Beispielsweise kann eine Chromosomenanalyse durchgeführt werden, um nach strukturellen oder numerischen Anomalien zu suchen.
  3. Durchflusszytometrie: Dieser Test misst die Anzahl und Qualität der Spermien anhand ihrer Größe, Form und Beweglichkeit. Es kann auch Informationen über die Konzentration von DNA-Schäden in den Spermien liefern.
  4. DNA-Fragmentierungstests: Diese Tests bewerten den Grad der Schädigung der DNA in den Spermien. Eine hohe Rate an DNA-Fragmentierung kann auf Probleme mit der Spermaqualität und möglicherweise auf eine eingeschränkte Fruchtbarkeit hinweisen.
  5. Antisperm-Antikörpertests: Diese Tests überprüfen auf das Vorhandensein von Antikörpern im Ejakulat, die gegen Spermien gerichtet sind und ihre Beweglichkeit und Befruchtungsfähigkeit beeinträchtigen können.

Empfehlung von Nahrungsergänzungsmitteln zur Unterstützung der Fruchtbarkeit

Hier sind einige hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, die Ihnen helfen können, Ihre Fruchtbarkeit zu unterstützen. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren!

Nuviton

Nuviton

Nuviton ist ein Unternehmen, das die Fruchtbarkeit unterstützt. Ihre Produkte können Männern helfen, ihre Spermienqualität zu verbessern und ihre reproduktive Gesundheit zu optimieren.

Nuviton enthält Tongkat Ali, Ginseng, Maca-Wurzel und Horny Goat Weed, das nachweislich die Libido steigern, Ihren Testosteronspiegel erhöhen und die Spermienkonzentration erhöhen kann.

Diese Inhaltsstoffe gelten als vorteilhaft für die männliche Fruchtbarkeit und können dazu beitragen, die Chancen auf eine erfolgreiche Empfängnis zu erhöhen. Da es völlig natürlich ist, kann Nuviton sicher und ohne Nebenwirkungen konsumiert werden.


So erhöhen Sie den Testosteronspiegel – Lesen Sie hier!


Molecular Fertility’s Male Preconception

Molecular Fertility's Male Preconception

Molecular Fertility ist eine der renommiertesten Marken, die eine Vielzahl von Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen anbietet, um Männern mit männlicher Unfruchtbarkeit zu helfen. Male Preconception+ ist das begehrteste Nahrungsergänzungsmittel der Marke für männliche Fruchtbarkeit und hilft Tausenden Männern, die unter verminderter Spermienmotilität und ungesunder Spermienproduktion leiden

Schlussfolgerung

Es gibt viele Möglichkeiten, die Spermienqualität zu verbessern und die Fruchtbarkeit zu steigern. Eine gesunde Ernährungregelmäßige Bewegung, der Verzicht auf Rauchen und Alkohol sowie die Vermeidung von Stress sind wichtige Schritte, um die männliche Fruchtbarkeit zu unterstützen.

Zudem können Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und sogar bestimmte chirurgische Eingriffe die Spermienqualität verbessern. Es ist wichtig, das Thema der männlichen Fruchtbarkeit anzusprechen und Strategien zu finden, um Paaren dabei zu helfen, ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

FAQ

1. Wie kann ich die Qualität meiner Spermien verbessern?

Um die Qualität Ihrer Spermien zu verbessern, sollten Sie eine gesunde Lebensweise pflegen, ausgewogene Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität und den Verzicht auf Rauchen und übermäßigen Alkoholkonsum. Es kann auch hilfreich sein, Stress zu reduzieren und genügend Schlaf zu bekommen.

2. Welche Behandlungen können helfen, die Spermienqualität zu verbessern?

Es gibt verschiedene medizinische Behandlungen, die zur Verbesserung der Spermienqualität eingesetzt werden können, wie z.B. Hormontherapien, chirurgische Eingriffe zur Behandlung von Blockaden oder Anomalien im Fortpflanzungssystem und assistierte Reproduktionstechniken wie IVF oder ICSI.

3. Gibt es natürliche Nahrungsergänzungsmittel, die die Spermienqualität verbessern können?

Ja, es gibt einige natürliche Nahrungsergänzungsmittel, die helfen können, die Spermienqualität zu verbessern. Dazu gehören zum Beispiel Zink, Folsäure, Selen und Omega-3-Fettsäuren. Es ist wichtig, vor der Einnahme solcher Ergänzungsmittel einen Arzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass sie für Sie geeignet sind.

4. Wie lange dauert es in der Regel, bis sich die Spermienqualität verbessert?

Die Zeit, die benötigt wird, um die Spermienqualität zu verbessern, kann von Person zu Person variieren. In einigen Fällen können positive Veränderungen bereits nach einigen Wochen oder Monaten auftreten, während es in anderen Fällen länger dauern kann. Es ist wichtig, Geduld zu haben und regelmäßige Untersuchungen durchzuführen, um den Fortschritt zu überwachen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *