Kastration und Verhalten beim Hund und deren Auswirkung auf die Hundeseele

Soll ich meinen Hund kastrieren lassen?

Irgendwann stellt sich fast jeder Hundehalter diese Frage.  

Was spricht für eine Kastration, was dagegen?

Wann sollte der Eingriff erfolgen?

Wie läuft er ab?

Mit welchen Komplikationen muss gerechnet werden?

Wie verändert sich der Hund?

Wird er dick und faul?

Was ist der Unterschied zwischen Kastration und Sterilisation?

Mit diesen und noch weiteren Fragen sieht sich der Hundehalter konfrontiert.

Fachliteratur zum Thema Kastration ist eher selten und man ist mit dem Thema weitestgehend sich selbst überlassen. Viele Leute, auch Fachleute haben dazu eine ganz eigene Meinung, aber wirklich mit Fakten begründen können sie nur wenige.

Andere Leute haben vielleicht gar keine Meinung, manche sind einfach nur verunsichert oder überfordert mit diesem Thema.

Wir wissen im allgemeinen viel zu wenig über die Ausmaße einer Kastrationen, ob diese wirklich erforderlich ist und welchen Einfluss der nicht kleine Eingriff für die Hundeseele hat.

.

Wussten Sie? 

  • dass in vielen Fällen eine Kastration unerwünschtes Verhalten wie z.B. Jagdtrieb nicht beeinflusst bzw. sogar verschlimmern kann?
    .
  • dass eine Kastration bei nur 5 von 23 unerwünschten Verhaltensmustern eine Verbesserung bewirkt ?
    .
  • dass bei 9 von 23 unerwünschten Verhaltensmustern eine Verschlechterung zu erwarten ist?
    .
  • dass Kastration keine Erziehung ersetzt?
    .
  • dass ein vorheriger chemischer Probelauf stattfinden sollte?
    .
  • dass eine Kastration die Ursache für später auftretende Gelenk – Probleme sein kann?
    .

.

Der Autor des Buches Kastration und Verhalten beim Hund Udo Gansloßer ist Privatdozent für Zoologie an der Universität Greifswald.

Seit mehreren Jahren betreut er zunehmend mehrere Forschungsprojekte über Hunde.

Dabei geht es vor allem um Fragen von Sozialbeziehungen und sozialen Mechanismen. Er ist in der Hundeszene sehr bekannt und hat bereits verschiedene Bücher veröffentlicht.

In seinem Buch Kastration und Verhalten beim Hund“ klärt er auf, dass Kastration nicht nur eine Ansichtssache ist, sondern er beschreibt genau und ausführlich, was im Körper passiert und welche Auswirkungen eine Kastration hat.

 

 

Dieses Buch ist eine echte Hilfe zu diesem Thema, weil es fachlich fundiert beschrieben ist.

Es erläutert genau und klar, was man tun und was man lassen sollte und vor allem warum.

Es klärt darüber auf, warum erhoffte Verhaltensänderungen hinterher möglicherweise doch nicht eintreten und wie sich allgemein das Verhalten des Hundes verändert – positiv, negativ oder auch gar nicht.

Auch die chemische Kastration und die Sterilisation werden unter vielen weiteren interessanten Themen in diesem Buch zur Sprache gebracht.

Wenn die Entscheidung ins Haus steht, den Hund kastrieren zu lassen, dann ist dieses Buch für jeden nicht nur eine ans Herz gelegte Empfehlung, sondern eine absolute Pflichtlektüre!     >>> hier zur Buchempfehlung >>>

Hausapotheke für Hunde >>>


Kleine Hunde-Taschenapotheke,-PORTOFREI-,16 Mittel á 1,2g Globuli in UV-Schutzglas-Röhrchen. im hochwertigen Leder Etui mit Strahlen-Abschirmung.


Ungeziefer Vernebler  Mittel gegen  Flöhe, Zecken, Läuse etc. >>>


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!

Folge Liebeisstleben per Email
Abonniere unseren Newsletter und erhalte Benachrichtigungen über neue Beiträge.

Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers ins- gesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redox- potential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trinkwasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwermetalle und Medikamentenrückstände. .. hier weiter >>>

>>> Die Homöopathie als sanfte Heilmethode

und Ergänzung zur Schulmedizin für Hunde >>>

Den schnellen und unkomplizierten Weg zum richtigen Mittel findest Du mit einem Quickfinder dank seiner bewährten Diagramm-Tafeln. Die einfache und übersichtliche Schema-Anordnung macht es Dir leicht  Dich über die Symptome Deines Vierbeiners zu informieren und die richtigen Mittel zu verabreichen
>>>hier findest Du die richtigen Mittel>>>


Aufbau einer Beziehung mit Herz und Verstand

Dieses Buch soll eine Lücke schließen zwischen wissenschaftlicher Fachliteratur einerseits und ausgesprochenen Erziehungs- und Trainingsanleitungen. Es möchte insbesondere dem Anfänger in „Sachen Hund“ ein Gefühl dafür vermitteln, dass ein Hund ein ganz besonderes „Haustier“ ist.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, insbesondere für Anfänger in Sachen Hund.>>>

Hausapotheke für Hunde

Heiße Zitronenwickel helfen bei Halsschmerzen, Apfelessig bei Juckreiz, Honig bei Entzündungen und Beinwell gut bei Verletzungen.Hier wird auf bewärtes Wissen zurückgegriffen und hervorragend erklärt, wie man mit Kräutern, Tinkturen und Wickeln Zipperlein und Erkrankungen beim Hund lindern und sogar heilen kann… >>> mehr darüber hier <<<




 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.