Köstliche Rohkost – Rezepte

image (3)Salat Burrito Wrap

.Zutaten:
2 reife Avocados
3 Tomaten
1/2 Jalapeno
2 EL. gehackte Zwiebel
3 frisch gepresste Knoblauchzehen
2 TL. Limetten/Zitronensaft
6-8 große Salatblätter

Zubereitung:
Die Avocados zerdrücken bis es eine cremige Masse ergibt, ähnlich wie bei Guacamole, dann die anderen Zutaten zufügen und rühren. Nachdem die Masse fertig ist kommen 2-3 Esslöffel auf ein Salatblatt, dann das Salatblatt falten und evtl. mit einem Zahnstocher festigen.





image (4)Scharfe Mango-Ingwer Suppe

Zutaten
1 große Mango
1/2 Zwiebel
1-2 kleine Chilischoten
Limetten/Zitronensaft
1/2 EL. geriebener Ingwer

 

 

.

.

Zubereitung
Alle Zutaten mixen bis eine cremige Masse entsteht. Falls nötig Wasser zugeben.





image (5)Frühstücks- „Müsli“

Zutaten:
1 Banane
handvoll roter Trauben
1/2 Birne
Schuss Zitrone
2 Tassen eingeweichte Hirse
Mandarinen / 1 EL Berberitzen

 

.
Zubereitung
Alles außer die Hirse, Berberitzen und Mandarinen pürieren. Sobald die Masse cremig ist kommen Hirse und Berberitzen dazu und wird gemischt.
Mandarinen zum Verzieren.





 

image (6)Karotten-Apfel Salat

Zutaten:
3 große Karotten
2 Äpfel
etwas Zitronensaft
etwas Olivenöl
.

.

Zubereitung
Karotten und Äpfel schälen und in eine Schüssel reiben. Zitronensaft und Öl zufügen, voilá ein leckerer Karotten-Apfel Salat.





image (7)Rohkost-Sandwich

Zutaten:
eine halbe Gurke
1-2 Tomaten
Salatblätter
Knoblauch-Sauce(siehe Dressings)
ein paar Pilze
Nama Shoyu
Kürbiskernöl
Gemüseleder (siehe Crackers und Leder)

Zubereitung
Gurke und Tomaten in kleine Würfel schneiden. Salatblätter klein rupfen. Die Pilze in dünne scheiben schneiden und in Nama Shoyu & Kürbiskernöl kurz einlegen. Das Gemüseleder mit Knoblauch-Sauce bestreichen und mit den anderen Zutaten belegen, dann das Ganze rollen und in beliebig große Stücken schneiden.





 

image (8)Walnuss-Pâté

Zutaten:
2 Tassen Walnüsse
1 geschälte Karotte
1 Paprika
1 Zwiebel
Salz,Pfeffer
2 TL Walnussöl
.

 

.

Zubereitung
Walnüsse klein malen und in eine Schüssel geben.Karotte, Paprika und Zwiebel im Standmixer klein mixen und in die Schüssel zu den Walnüssen geben. Salz, Pfeffer und das Walnussöl zufügen und gut verkneten – bis eine feste Masse entsteht. Das Pâté in eine Form geben und kalt stellen oder sofort stürzen und servieren.





 

Rohkost Quinoa Salat

Screenshot (16)Zutaten:
100 g Quinoa Keimlinge (einweichen; 1 Std. in warmen Wasser)
1 Bund Petersilie fein wiegen
3–4 Tomaten (in feine Streifen geschnitten)
20 Minzeblätter
1 rote Zwiebel
3-4 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 Prise Salz

Zubereitung:
Die Quinoa Keimlinge 1 Std. in warmem Wasser einweichen und dann das Wasser abgießen. Petersilie und Mintblätter kurz im Personal Blender klein mixen oder von Hand hacken. Zwiebel und Tomaten klein schneiden. Alles zu den Quinoa Keimlingen geben. Olivenöl, Zitronensaft und eine Prise Salz hinzu geben, gut durchmengen und etwas ziehen lassen. Mit einem Servierring auf einem Teller anrichten und mit Minzblättchen garnieren.

 

 

 

 

 

 

 





image (9)Zucchini-Pasta

.

 

 

 

Zutaten Nudel:
1-2 Zucchinis

.

 

.

Zutaten Soße:
Antipasti (halbgetrocknete Tomaten eingelegt in Olivenöl mit Kräutern)
3-6 getrocknete Tomaten
3-4 getocknete Auberginen
1-2 getrocknete Papir
2 frische Basilikumblätter
2-3 EL. Mandelmus
3 TL. Nama Shoyu
etwas Olivenöl
etwas Wasser
2-3 Knoblauchzehen
2-3 EL Agavansirup

.Zubereitung
Die Zucchini schälen und bis zu den Kernen in dünne Streifen schälen/schneiden.
Für die Soße werden alle Zutaten dafür gemixt bis eine cremige Masse ensteht, abgeschmeckt und bei Bedarf und Geschmack mit Salz gewürzt.





image (10)Guten-Morgen-Brei

Zutaten:
1 Banane
1 Stück Melone
3-4 EL gemahlene Nüsse
etwas warmes Wasser
Rosinen
Mandelsplitter

 

.

Zubereitung:
Banane und Melone zermixen. Rosinen, Wasser und gemahlene Nüsse zufügen und nochmals mixen.
Zum dekorieren Rosinen und Mandelsplitter drüber streuen.

Tipp: Mit Zimt schmeckt der Brei winterlich und ebenfalls super lecker. Es können auch andere Obstsorten verwendet werden.

Vermerk: Auch gut für die Ernährung von Kleinkindern.





Warum Ernährung mit Rohkost?
Rohe Lebensmittel enthalten und liefern dem Organismus in ihrer natürlichen Form sehr viele lebenswichtige Vitamine, Nährstoffe, Enzyme und Mineralien, welche bei gekochter Nahrung größtenteils bis ganz zerstört werden. Der Körper kann die rohen Lebensmittel besser verarbeiten und sieht diese nicht als Fremdkörper an, die er schnellstmöglich entsorgen muss. Manche gekochten Lebensmittel haben sogar eine direkt schädliche Wirkung auf den Körper, wie z.B. Karzinogene, die beim Garen von Fleisch entstehen, oder raffinierter Zucker, der nicht nur zu Diabetes führen kann… hier weiter >>>


Rohkost statt Feuerkost
Es gibt nur eine einzige Ursache für Krankheiten, und die heißt falsche Ernährung. Wer sich hingegen mit Rohkost aus ungekochten, ungemischten und ungewürzten Nahrungsmitteln ernährt, ist gegen Beschwerden gewappnet, denn sie ist die hochwertigste und vom Körper am leichtesten zu erschließende Energiequelle… hier weiter


Rohkost für Einsteiger
Die Ernährung mit rohen Früchten und Pflanzen ist so alt wie die Menschheit selbst. Der Ratgeber zeigt, wie sich auch heute der positive Effekt von Rohkost auf Gesundheit und Wohlbefinden mit kulinarischer Abwechslung und Kreativität in der Küche verbinden lässt. Dank Rohkost bleiben Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme im Lebensmittel erhalten. Aufgrund der vielen Ballaststoffe verbessert sich die Darmfunktion und der Cholesterinspiegel sinkt….hier weiter


 

Zucker – nicht nur ein Vitaminräuber
Zucker das von uns und weltweit am meisten konsumierte Produkt ist in fast allen uns bekannten und von uns bevorzugten Nahrungsmittelprodukten enthalten. Zucker – ein verführerischer Gaumenschmaus und durch langfristigen Genuss leider mit gefährlichen, gesundheitlichen Folgen. Zucker ist garantiert gesundheitsgefährdend! hier weiter >>>


Künstliche Vitamine – Gift für unseren Körper
Künstliche Vitamine können, je nachdem welche Art von künstlichen Vitaminen wir unserem Körper zuführen ( Vitamin E, A, C….) in unserem Hormonsystem erheblichen Schaden anrichten, unsere gesunde Darmflora zerstören und unser Krebsrisiko erhöhen. hier weiter >>>


Rohkosttherapie
Jeder kann sich selbst erfolgreich mit der hier beschriebenen Rohkosttherapie behandeln. Sie ist vornehmlich für Menschen gedacht, die zwar die Vorteile der Rohkost schätzen, aber nicht auf Dauer ihre bisherige Lebensweise aufgeben wollen. Durch die Rohkost werden Schadstoffe vermieden, die Zellen entgiftet und vor allem das Immunsystem gestärkt… hier weiter


Rohköstliche Gourmet-Rezepte für Genießer
Hinter dem Begriff Rohkost verbirgt sich ein fantastisches Spektrum: Es ist beflügelnd und befriedigend, zu wissen und zu erleben, dass ein Mahl köstlich schmecken und man ‚trotzdem‘ anschließend voll Energie und Tatkraft sein kann. Sie werden sehr angenehm überrascht sein! hier weiter


Leicht & froh abnehmen in 40 Tagen
Hier erhält der Leser leckere Rezepte für 40 Tage – für Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Die Zubereitung dieser gesunden Speisen ist überraschend einfach, geht schnell und ist somit gut in die Tagesroutine zu integrieren… hier weiter


 

STOP – Die Umkehrung des Alterungsprozesses
Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen -Richtig angewandte unumgängliche sichtbare Verjüngung erfahren Sie hier


Die Offenbarung lebendiger Kost
Es gibt nur eine einzige Ursache für Krankheiten, und die heißt falsche Ernährung. Die Offenbarung über die hochwertigste und vom Körper am leichtesten zu erschließende Energiequelle.finden Sie hier


 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.