Zu früh kommen Schilddrüse

Zu früh kommen durch Schilddrüse? Der geheime Faktor

Die Schilddrüse – ein kleines Organ mit großer Wirkung. Ihre Hormone steuern viele Körperfunktionen, einschließlich der Sexualfunktion. Kann man daher zu früh kommen durch Schilddrüse?

Ja, Untersuchungen legen nahe, dass ein Ungleichgewicht der Schilddrüsenhormone zu vorzeitiger Ejakulation führen kann. [1]

Dies überrascht viele, da die Schilddrüse selten als Ursache für sexuelle Probleme diskutiert wird. Doch ohne Zweifel beeinträchtigen Schilddrüsenerkrankungen das sexuelle Erleben.

In diesem Artikel werden wir tiefer in dieses Thema eintauchen und die versteckten Zusammenhänge aufdecken. Es erwartet Sie eine spannende Reise durch den menschlichen Körper und seine fein ausbalancierten Systeme.

Was ist vorzeitiger Samenerguss?

Was ist vorzeitiger Samenerguss?

Vorzeitiger Samenerguss ist eine sexuelle Störung, bei der ein Mann regelmäßig ejakuliert, bevor er es möchte oder bevor es für ihn und seinen Partner angenehm ist. [2] Diese Störung betrifft viele Männer und hat oft körperliche Ursachen, die weit über rein psychische Aspekte hinausgehen.

Häufigkeit bei Männern

Häufigkeit bei Männern

Vorzeitiger Samenerguss betrifft viele Männer weltweit. Statistiken zeigen, dass etwa jeder fünfte Mann regelmäßig davon betroffen ist. Das Problem ist die häufigste sexuelle Funktionsstörung [3] bei Männern unter 60 Jahren und ist somit kein Einzelfall.

Dennoch ist es ein Thema, über das nur selten offen gesprochen wird. Tatsächlich sind körperliche Ursachen oft für den vorzeitigen Samenerguss verantwortlich, obwohl viele Menschen annehmen, dass er ein rein psychologisches Problem ist.

Es kann jedoch auch durch psychischen Druck, längere sexuelle Abstinenz oder Nervosität ausgelöst werden. Die genauen Ursachen können je nach Einzelfall stark variieren.

Mögliche Ursachen: keine rein psychische Störung

Vorzeitige Ejakulation lässt sich nicht ausschließlich auf psychische Faktoren zurückführen. Andere mögliche Ursachen sind gesundheitliche Probleme wie Schilddrüsenüberfunktion [4] oder Schilddrüsenunterfunktion.

Auch Stress und Nervosität, sowie physische Faktoren wie Nervenerkrankungen und Impotenz können eine Rolle spielen. Der missverstandene Gedanke, dass vorzeitige Ejakulation stets ein Zeichen von mentaler Schwäche ist, schafft oft zusätzlichen Druck für die Betroffenen.

Eine genaue Diagnose kann nur durch einen Sexualmediziner oder einen Endokrinologen gestellt werden, der auf Schilddrüsenerkrankungen [5] spezialisiert ist.

Rolle der Schilddrüse

Schilddrüsenstörungen können sich auf die Sexualfunktion auswirken und einen Zusammenhang mit Prostatitis haben.

Auswirkungen von Hormonstörungen auf die Sexualfunktion

Auswirkungen von Hormonstörungen auf die Sexualfunktion

Hormonstörungen in der Schilddrüse können gravierende Auswirkungen auf die Sexualfunktion haben. Bei Männern kann eine Schilddrüsenüberfunktion zu einem frühzeitigen Samenerguss führen.

Dies liegt daran, dass die erhöhte Produktion von Schilddrüsenhormonen den Stoffwechsel und somit auch die Nervenaktivität beschleunigt, was sich direkt auf die sexuelle Reaktionsfähigkeit auswirken kann.

Eine Schilddrüsenunterfunktion hingegen, bei der zu wenig Hormone produziert werden, kann unter anderem zu einer Erektionsstörung führen. Der reduzierte Stoffwechsel kann dazu führen, dass das Gehirn weniger Stimuli empfängt und dadurch die Erektion beeinträchtigt wird.

Bei Frauen kann eine Schilddrüsenunterfunktion zu Symptomen wie verminderter sexueller Lust oder verminderter Fähigkeit zum Orgasmus führen.

Zusammenhang zwischen Prostatitis und Schilddrüsenstörungen

Ein Zusammenhang wurde zwischen Prostatitis [6] und Schilddrüsenstörungen festgestellt. Schilddrüsenstörungen können die Funktion der Prostata beeinflussen und zu Entzündungen in der Prostata führen.

Eine Schilddrüsenüberfunktion kann das Risiko für Prostatitis erhöhen, während eine Schilddrüsenunterfunktion das Immunsystem schwächen und zu einer erhöhten Anfälligkeit für Prostatitis führen kann.

Es ist wichtig, die Schilddrüse regelmäßig zu überwachen und behandeln zu lassen, um mögliche Komplikationen wie Prostatitis zu verhindern.

Symptome von Schilddrüsenerkrankungen

– Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse können zu erektions- und ejakulationsbezogenen Problemen führen.

– Bei einer Schilddrüsenüberfunktion kann es zu einem erhöhten Sexualtrieb, vorzeitiger Ejakulation und verminderter Erektionsfähigkeit kommen.

– Im Gegensatz dazu können bei einer Schilddrüsenunterfunktion sexuelle Probleme wie eine geringere Libido [7], vermindertes sexuelles Verlangen und verzögerte Ejakulation auftreten.

Über- und Unterfunktion

Eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse kann Auswirkungen auf die sexuelle Funktion haben. Bei einer Überfunktion produziert die Schilddrüse zu viele Hormone, während bei einer Unterfunktion zu wenig Hormone produziert werden.

Symptome einer Überfunktion können Unruhe, Herzrasen und Gewichtsverlust sein, während eine Unterfunktion zu Müdigkeit [8], Gewichtszunahme und einer verlangsamten Stoffwechselrate führen kann.

Beide Zustände können sich auf die Erektion und Ejakulation auswirken. Es ist wichtig, Schilddrüsenprobleme frühzeitig zu erkennen und entsprechende Behandlungsmöglichkeiten zu nutzen.

Auswirkungen auf die Erektion und Ejakulation

Eine Schilddrüsenerkrankung kann sich negativ auf die Erektion und Ejakulation auswirken. Die Schilddrüse spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Hormonen, die für die sexuelle Funktion verantwortlich sind [9].

Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse können Männer Probleme mit der Erektion und vorzeitiger Ejakulation haben. Dies liegt daran, dass ein Mangel an Schilddrüsenhormonen dazu führen kann, dass das Blut nicht richtig in den Penis fließt und die Muskeln nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Auf der anderen Seite kann eine Überfunktion der Schilddrüse zu einer übermäßigen Produktion von Schilddrüsenhormonen führen, was zu einer erhöhten Erregbarkeit und vorzeitiger Ejakulation führen kann.

Behandlungsmöglichkeiten

Für die Behandlung von Schilddrüsenproblemen gibt es verschiedene Möglichkeiten wie medikamentöse Therapie, Trainingstechniken zur besseren Kontrolle und die wichtige Rolle der Kommunikation mit dem Partner.

Medikamentöse Therapie bei Schilddrüsenproblemen

Die medikamentöse Therapie ist eine Behandlungsoption für Menschen mit Schilddrüsenproblemen. Hier sind einige wichtige Informationen dazu:

  • Verschreibungspflichtige Medikamente wie Levothyroxin werden häufig zur Behandlung einer Schilddrüsenunterfunktion eingesetzt.
  • Diese Medikamente helfen dabei, den Hormonspiegel auszugleichen und die Symptome zu lindern.
  • Bei einer Schilddrüsenüberfunktion können Betablocker verschrieben werden, um die Herzfrequenz und andere Symptome zu kontrollieren.
  • Einige rezeptfreie Präparate enthalten Jod und können bei bestimmten Schilddrüsenerkrankungen eingesetzt werden.
  • Es ist wichtig, die Medikamente regelmäßig einzunehmen und den Anweisungen des Arztes zu folgen.
  • Die medikamentöse Therapie kann in Kombination mit anderen Behandlungsansätzen wie der Änderung der Ernährung oder der Lebensweise wirksam sein.

Trainingstechniken für bessere Kontrolle

  • Übungen zur Stärkung des Beckenbodens [10]  können helfen, die Kontrolle über die Ejakulation zu verbessern.
  • Einatmen und Ausatmen während des Geschlechtsverkehrs kann dabei helfen, die Erregung besser zu kontrollieren.
  • Masturbieren vor dem Geschlechtsverkehr kann den Druck reduzieren und die Ejakulationskontrolle verbessern.
  • Die “Stop-and-Start” Methode beinhaltet das Abbrechen der Stimulation kurz vor dem Orgasmus, um die Ejakulation zu verzögern.
  • Die Squeeze – Methode beinhaltet das Festhalten an der Basis des Penis, um die Ejakulation zurückzuhalten.
  • Kegel – Übungen können den Beckenboden stärken und die Kontrolle über den Samenerguss verbessern.

Wichtige Rolle der Kommunikation mit dem Partner

Die Kommunikation mit dem Partner spielt eine entscheidende Rolle bei der Behandlung des vorzeitigen Samenergusses aufgrund von Schilddrüsenerkrankungen. Offene Gespräche über die Symptome, Sorgen und Ängste können dazu beitragen, dass sich beide Partner unterstützt fühlen.

Es ist wichtig, dass der Betroffene seine Bedürfnisse und Grenzen mitteilt und dass der Partner Verständnis und Geduld zeigt. Durch eine offene und ehrliche Kommunikation können beide Partner zusammenarbeiten, um Lösungen zu finden und den Stress zu reduzieren.

Weitere interessante Fakten

Männer ab 35 können eine Art “Männerwechseljahre” erleben, die sich auf ihre sexuelle Gesundheit auswirken können.

Männer ab 35 in den “Wechseljahren”

Männer ab 35 können auch von den sogenannten “Wechseljahren” betroffen sein. Obwohl dieser Begriff hauptsächlich mit Frauen in Verbindung gebracht wird, gibt es tatsächlich auch bei Männern hormonelle Veränderungen im mittleren Lebensalter.

Diese können zu verschiedenen körperlichen und psychischen Symptomen führen, wie zum Beispiel Stimmungsschwankungen, nachlassende Libido und Müdigkeit. Es ist wichtig zu beachten, dass die Genese der “Wechseljahre” nicht nur auf endokrine (hormonelle) [11] Veränderungen zurückzuführen ist, sondern auch die veränderte soziale Stellung eine Rolle spielen kann.

Deshalb ist es entscheidend, dass Männer ab 35 auf ihre Gesundheit achten und bei auftretenden Symptomen ärztlichen Rat einholen.

Häufigster Krebs bei Männern: Check-up wichtig

Der häufigste Krebs bei Männern ist Prostatakrebs. Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung ist daher von großer Bedeutung. Durch frühzeitige Diagnose und Behandlung kann die Krankheit besser bekämpft werden.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Durchführung eines Check-ups, insbesondere wenn Sie ein höheres Risiko für Prostatakrebs haben, wie zum Beispiel aufgrund von familiären Vorbelastungen.

Bleiben Sie proaktiv und kümmern Sie sich um Ihre Gesundheit, damit mögliche Probleme frühzeitig erkannt und behandelt werden können.

Fazit

Die Schilddrüse spielt eine wichtige Rolle bei der sexuellen Funktion von Männern. Hormonstörungen in der Schilddrüse können zu vorzeitigem Samenerguss führen, einem häufigen sexuellen Problem bei Männern.

Es wurde ein geheimer Faktor entdeckt, der mit der Schilddrüse zusammenhängt und vorzeitigen Samenerguss verursachen kann. Dies bedeutet, dass es wichtig ist, Schilddrüsenprobleme zu erkennen und zu behandeln, um sexuelle Probleme zu verhindern oder zu reduzieren.

Wenn Sie also unter vorzeitigem Samenerguss leiden, könnte ein Check-up Ihrer Schilddrüsenwerte helfen, die Ursache des Problems zu finden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über mögliche Behandlungsmöglichkeiten und finden Sie heraus, ob eine Schilddrüsenerkrankung für Ihr sexuelles Problem verantwortlich sein könnte.

Es lohnt sich, sich um Ihre Schilddrüsengesundheit zu kümmern, um ein erfülltes Sexualleben zu haben.

FAQ

1. Was ist vorzeitige Ejakulation durch Schilddrüse?

Vorzeitige Ejakulation durch Schilddrüse bezieht sich auf eine Situation, in der Schilddrüsenprobleme die Ejakulation beeinflussen und zu vorzeitiger Ejakulation führen.

2. Können Schilddrüsenerkrankungen tatsächlich eine vorzeitige Ejakulation verursachen?

Ja, sowohl Schilddrüsenüberfunktion als auch Schilddrüsenunterfunktion können physiologische Ursachen für eine vorzeitige Ejakulation sein.

3. Wie sind die Symptome der Schilddrüsenüberfunktion und Schilddrüsenunterfunktion in Bezug auf die Ejakulation?

Hyperthyreose kann zu einem Zustand führen, in dem die Ejakulation zu früh kommt, während Hypothyreose möglicherweise die sexuelle Funktion hemmt und zu verzögerter Ejakulation führt.

4. Wie wird eine vorzeitige Ejakulation aufgrund von Schilddrüsenproblemen behandelt?

Die Behandlung von vorzeitiger Ejakulation aufgrund einer Schilddrüsenüberfunktion oder -unterfunktion kann Medikamente, Schilddrüsenoperation oder Behandlung der zugrunde liegenden Schilddrüsenentzündung umfassen.

5. Was sollte ich tun, wenn ich glaube, dass meine Schilddrüsenwerte meine sexuelle Gesundheit beeinflussen?

Es ist wichtig, eine Diagnose von einem Arzt zu erhalten, der Ihre Symptome auswertet und möglicherweise Medikamente zur Behandlung von Schilddrüsenproblemen empfiehlt.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *