Antioxidative Eigenschaften – die besten Öle

Antioxidantien übernehmen wichtige Aufgaben im Körper und schützen vor allem die Zellen. Die gesundheitsfördernden Stoffe sind in zahlreichen Lebensmitteln enthalten und helfen dem Körper dabei, gegen freie Radikale vorzugehen.

Eigentlich sind Antioxidantien chemische Stoffe, welche aber natürlich vorkommen. Wir sprechen nicht von einem isolierten Stoff, sondern von einer Gruppe von Vitalstoffen, welche unsere Ernährung bereichern und der Gesundheit dienen.

Antioxidantien besitzen verschiedene Wirkungsweisen. Vitamin C kann beispielsweise freie Radikale neutralisieren. In Verbindung mit Enzymen wirken auch Zink, Eisen oder Selen antioxidativ.

Sauerstoff ist lebensnotwendig. In unserem Körper kann er jedoch zur Gefahr werden. Aggressive Sauerstoff-Verbindungen werden als freie Radikale bezeichnet. Der damit verbundene Oxidationsprozess greift die Zellen an und führt zu deren Entartung.

Oxidativer Stress wird als Auslöser verschiedener Krankheiten diskutiert, darunter Krebs oder Demenz. Öle sind eine Möglichkeit, um ausreichend Antioxidantien aufzunehmen und damit zur Zellgesundheit beizutragen.

Die moderne Ernährung ist auf die Aufnahme von Fetten, Eiweiß und Kohlenhydraten konzentriert. Antioxidantien kommen dabei meist zu kurz. Uns fehlt es an Wildpflanzen, an Ölsaaten und Nüssen. Wenn wir uns vor ernährungsbedingten Krankheiten und vorzeitiger Hautalterung schützen wollen, können die nachfolgend genannten Öle einen wertvollen Beitrag dazu leisten.




Leinöl

Leinöl enthält wertvolle Isoflavone. Die enthaltene Alphalinolensäure kann gegen Entzündungen vorgehen und sich regulierend auf den Blutdruck und die Blutfettwerte auswirken. Damit ist Leinöl eine natürliche Waffe gegen Herzinfarkt und Schlaganfall. Studien belegen eine immunstärkende und tumorhemmende Wirkung. Vor den etwas eigenwilligen Geschmack sollten wir uns nicht abschrecken lassen. Am besten schmeckt Leinöl mit Quark und Pellkartoffeln.

 

Bio-Leinöl hier >>>

Zitronenöl

Reines ätherisches Zitronenöl wird aus frischen Zitronenschalen gepresst. Neben Vitamin C, B und K sind Magnesium, Eisen, Zink, Kalium, Selen und wertvolle ätherische Öle enthalten. Über die Schleimhäute und die Haut gelangt Zitronenöl in die Blutbahn. In Studien wurde nachgewiesen, dass Zitronenöl gegen freie Radikale wirkt. Der hohe Limonen-Gehalt bringt das erfrischende Öl als natürliches Mittel gegen Krebs ins Gespräch.

 

100% reines Zitronenöl hier >>>

Kokosöl

Kokosöl ist leicht verdaulich und wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Ablagerungen an den Blutgefäßwänden lassen sich verhindern. Kokosöl liefert mit den enthaltenen Ketonen den gesunden Zellen Brennstoff. Entartete Zellen benötigen jedoch vermehrt Glucose und werden unterversorgt und letztlich ausgehungert. Kokosöl wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze und kann die Darmflora zurück ins Gleichgewicht bringen.

Bio-Kokosöl hier >>>

Olivenöl

Olivenöl liefert uns wertvolles Vitamin E und enthält reichlich Flavonoide. Den enthaltenen Polyphenolen verdankt Olivenöl den Schutz vor Ranzigkeit. Im Körper kann ein Schutz vor freien Radikalen aufgebaut werden. Polyphenole schützen nachweislich vor oxidativem Stress. Die besten antioxidativen Eigenschaften bringen grünliche Olivenöle mit.


Heilende Öle der Bibel

Über 500 biblische Referenzen für ätherische Öle,
aromatische Pflanzen und deren Gebrauch…hier >>>


Schmerz Los Werden
Warum so viele Menschen unnötig leiden und was wirklich hilft >>>



Universalarznei DMSO

Die Gesamtheilwirkung des DMSO ist einzigartig und darf zu Recht als übergeordnetes Therapieprinzip verstanden werden. DMSO ist nicht austauschbar und besitzt eine überwältigend breite Palette an harmonisch wirkenden Eigenschaften… hier weiter





Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!

Folge Liebeisstleben per Email
Abonniere unseren Newsletter und erhalte Benachrichtigungen über neue Beiträge.