Wasserrute beim Hund

Wasserrute oder Hammelschwanz – lustig dabei ist nur der Name, denn für den Hund ist es leider ausgesprochen schmerzhaft. Die Wasserrute beim Hund tritt häufig im Sommer auf und meist nachdem der Hund geschwommen ist.

Die Schmerzen dabei sind ungefähr vergleichbar mit einem für uns bekannten Hexenschuss oder im schlimmsten Falle mit einem Bandscheibenvorfall gleichzusetzen. Die Heilung nach Erkennen beim Auftreten einer Wasserrute nimmt  meist einen guten Ausgang und verläuft glücklicherweise relativ schnell.




DIE SYMPTOME und REAKTION 

Diese Krankheit ist leider weitestgehend noch unerforscht. Bekannt ist, dass der Hund über mehrere Tage unter starken Schmerzen leidet. Bedingt durch diese Schmerzen kann er unter Umständen ein aggressives Verhalten an den Tag legen oder depressiv reagieren.

Während der Rutenansatz durch die verursachten Schmerzen vom Körper weggestreckt wird, hängt der restliche Teil der Rute schlaff nach unten.

Ein betroffener Hund traut sich nicht mehr zu urinieren oder Kot abzusetzen. Um diesem Schmerz aus dem Wege zu gehen oder sich Linderung zu verschaffen, nimmt er den sogenannten Welpensitz ein, weil er nicht mehr in der Lage ist, sich gerade hinzusetzen.

Ursprünglich kann jede Rasse von einer Wasserrute befallen werden.  Allerdings sind Rassen wie Pointer, Setter, Beagle, Retriever und Foxhound eher dafür bekannt, eben meist Hunde, mit denen intensiver gearbeitet wird. Altersmäßig trifft es größtenteils Hunde zwischen einem halben und etwa neun Jahren. Eine auffällige Häufung bei zwei bis 4 jährigen Hunden ist deswegen zu verzeichnen, da mit jüngeren oder älteren Hunden in der Regel nicht so häufig gearbeitet wird.

Interessant ist, dass Rüden von der Häufigkeit des Auftretens einer Wasserrute mehr betroffen sind als Hündinnen.

Man nimmt an, dass Schwimmen im kalten Wasser, ebenso wie hohe Belastungen zu einer Wasserrute führen. Obwohl auch wiederum Fälle bekannt sind, dass auch Schwimmen in warmen Wasser dazu geführt haben, genauso wie langes Sitzen in einer Transportbox.

Die im Moment aktuellsten aus der Theorie ensprechenden Erklärungen besagen, dass ein Muskelschaden für die Wasserrute die Ursache ist. Entweder liegt es daran, dass die Muskulatur an der Rute schlecht durchblutet wird oder ein physischer Muskelschaden vorliegt.

Diese Theorie wird darauf begründet, dass sich bei Hunden mit einer Wasserrute durch Messungen im Blut eine erhöhte Creatininase aufzeigt. Diese Werte normalisieren sich, sobald die Symptome auch wieder verschwunden sind.

Vierbeiner – Gefahr durch Insektenstiche
Gerade jetzt im Frühjahr und Sommer ist die Gefahr für den Vierbeiner groß, von Insekten gestochen zu werden. Insektenstiche sind nie eine schöne Sache und können auch für den Hund , besonders an bestimmten Körperstellen, sehr schmerzhaft sein. Schnelles Handeln ist erforderlich.. hier weiter >>>




BEHANDLUNG

Leider wird eine Wasserrute  nicht jedes Mal als solche diagnostiziert und es werden immer noch zu oft Fehldiagnosen gestellt. Das Ganze ist dann äußerst bedauernswert und sehr ärgerlich, denn für den Hund ist dies mit verlängerten Schmerzen verbunden.

Entzündungshemmer sowie Wärme. Ruhe und Schonung ist von Nöten.  Wer auf alternative Heilungsmethoden setzt kann auch mit Bellis perennis C30 unterstützend helfen.

Heilung

In den allermeisten Fällen erholt sich die Rute des Hundes komplett. Anzumerken sei, dass in etwa 15% der Fälle eine leicht abnorme Rutenhaltung zurück bleibt. Die beste Vorbeugung nach heutigem Wissensstand ist ein gut trainierter Hund, mit der Bedeutung eines gezielten Aufbautrainings. Das heißt allerdings auch, dass vom Hundehalter verordnete Zwangspausen dabei  eine Voraussetzung sind, um vor Überlastungen zu schützen.

Genauso wichtig ist es den Hund nach dem Baden gut abzutrocknen und ihm einen warmen Platz zu verschaffen, wo er sich ausruhen kann.

Auch auf zu kleine Transportboxen mit langen Aufenthalt sollte verzichtet werden stattdessen für Bewegung aller zwei Stunden zu sorgen, damit die Rutenmuskeln gelockert werden können.

Dieses Buch soll eine Lücke schließen zwischen wissenschaftlicher Fachliteratur einerseits und ausgesprochenen Erziehungs- und Trainingsanleitungen. Es möchte insbesondere dem Anfänger in „Sachen Hund“ ein Gefühl dafür vermitteln, dass ein Hund ein ganz besonderes „Haustier“ ist. Ein sehr empfehlenswertes Buch, insbesondere für Anfänger in Sachen Hund >>>




Hausapotheke für Hunde >>>


Kleine Hunde-Taschenapotheke,-PORTOFREI-,16 Mittel á 1,2g Globuli in UV-Schutzglas-Röhrchen. im hochwertigen Leder Etui mit Strahlen-Abschirmung.


Ungeziefer Vernebler  Mittel gegen  Flöhe, Zecken, Läuse etc. >>>


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!

Folge Liebeisstleben per Email
Abonniere unseren Newsletter und erhalte Benachrichtigungen über neue Beiträge.

Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers ins- gesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redox- potential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trinkwasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwermetalle und Medikamentenrückstände. .. hier weiter >>>

>>> Die Homöopathie als sanfte Heilmethode

und Ergänzung zur Schulmedizin für Hunde >>>

Den schnellen und unkomplizierten Weg zum richtigen Mittel findest Du mit einem Quickfinder dank seiner bewährten Diagramm-Tafeln. Die einfache und übersichtliche Schema-Anordnung macht es Dir leicht  Dich über die Symptome Deines Vierbeiners zu informieren und die richtigen Mittel zu verabreichen
>>>hier findest Du die richtigen Mittel>>>


Aufbau einer Beziehung mit Herz und Verstand

Dieses Buch soll eine Lücke schließen zwischen wissenschaftlicher Fachliteratur einerseits und ausgesprochenen Erziehungs- und Trainingsanleitungen. Es möchte insbesondere dem Anfänger in „Sachen Hund“ ein Gefühl dafür vermitteln, dass ein Hund ein ganz besonderes „Haustier“ ist.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, insbesondere für Anfänger in Sachen Hund.>>>

Hausapotheke für Hunde

Heiße Zitronenwickel helfen bei Halsschmerzen, Apfelessig bei Juckreiz, Honig bei Entzündungen und Beinwell gut bei Verletzungen.Hier wird auf bewärtes Wissen zurückgegriffen und hervorragend erklärt, wie man mit Kräutern, Tinkturen und Wickeln Zipperlein und Erkrankungen beim Hund lindern und sogar heilen kann… >>> mehr darüber hier <<<



 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.