Chia Samen – das Wundermittel auch für unsere Tiere – ein Geschenk der Natur

Wer glaubt, man muss an Chia glauben, irrt. Der Beweis: Auch Tiere profitieren davon! Chia stärkt auch bei ihnen das Immunsystem und heilt Entzündungen aus.

Nahrungsergänzungen auf Fischbasis sind keine Lösung, weil sie oft mit Schwermetallen belastet sind und die Meere leer gefischt sind.

Hobbs, ein schwarzer Labrador im elften Lebensjahr, war von einem zum anderen Tag schwach und kam nicht mehr die Treppen herauf. Er wollte auch nicht mehr auf Spaziergänge mitgenommen werden und stieß nachts merkwürdige, jaulende Geräusche aus.

Rebecca, die Besitzerin, fing an, ihn mit Chia- Samen zu füttern. „ Innerhalb von nur 3 Tagen wurde Hobbs beweglicher. Eine Woche später sprang er aus dem Bett, was er monatelang nicht gemacht hatte.“ Er konnte seinen Lebensabend wieder genießen, und seine Besitzerin schreibt, “ mir fehlen die Worte, meine Dankbarkeit auszudrücken.“




Chia wurde schon von den Azteken als Tierfutter genutzt.

Bei Vögeln mischt man einen halben Teelöffel Chia mit einem Teelöffel Vogelfutter.

Bei Hühnern beträgt das Verhältnis von Chia zu Hühnerfutter 1:5.

Bei feuchten Katzenfutter kommt ein Teelöffel Chis-Gel auf 250g Futter. Man kann auch Chiasamen keimen lassen statt Katzenweizengras.

Hunde lieben Chia.

Das Verhältnis von Chia-Gel zu Hundedosenfutter ist das Gleiche wie bei Katzen.

Pferde kann man folgender Maßen füttern: 2 Becher Graspellets mit einem Becher Chiasamen vermischen.

Wer Kühe hält und für eine bessere Milchqualität mit mehr Omega-3- Fettsäuren sorgen will, füttert täglich 2 Becher Chiasamen.

Die Menge bei Schafen oder Ziegen beträgt eine Tasse pro Tag.

Bei Felltieren wird das Fell glänzender, Entzündungen gehen zurück und das Immunsystem der Tiere wird gestärkt.

Tierarzt Dr. Stacey Levin ist von Chia begeistert:

“ Ich habe etliche Katzen mit Diabetes damit behandelt, deren Blutzuckerspiegel sich stabilisiert haben, nur durch „Chia“ im Futter. Ich habe dramatische Verbesserungen beobachten können bei vielen Hunden und Katzen mit Entzündung, juckendem Fell und Haarausfall.

Haut, Fell und Krallen wurden gesünder und glänzender. Allein mit Chia konnte ich meine tierischen Patienten mit Verdauungsbeschwerden wie häufiges Übergeben und/oder Durchfall stabilisieren. Mein Golden Retriever zu Hause kann wieder die Treppe rauf und runter laufen und das Haar auf seiner Nase ist wieder schwarz geworden.“

Dr. Murray Matheson:

Drei meiner Katzen und mein zehn Jahre alter Windhund-Mischling „Judy“ bekommen täglich Chia. Ihr Fell sah nie besser aus. Das Problem des Verschluckens von Haarbällen der Katzen hat sich erledigt und Judy ist viel weniger steif nach einem anstrengenden Tag im Park ohne Leine.“

Viele Tierärzte in den USA und Canada arbeiten mit Chiasamen.




Dr. Jason Barton:

“ Dank der anti-entzündlichen und immun-stärkenden Wirkungen von Chia habe ich Verbesserungen bei vielen Haustieren beobachtet, die unter chronischen Krankheiten wie Arthritis, Darmentzündungen oder allergischen Hautkrankheiten litten. Ich habe auch bemerkt, dass Chia bei gesunden Tieren ein höheres Energieniveau bewirkt und Verbesserung in der Haut- und Haarqualität.“

Der Veterinär Dr. Guy Arad ist ebenfalls sehr angetan:

“ Ich sehe bei meinen tiersichen Patienten bei Arthritis, Erholung von chirurgischen Eingriffen, erwünschter Gewichtsabnahme, bei Hauterkrankungen, Diabetes, Magen- Darm Erkrankungen und vielem mehr.

Chia ist das gesündeste rohe Lebensmittel und der beste Träger von Omega-3s. Man kann es seinen Begleitern leicht ins Essen mischen, weil es weder einen Eigengeschmack noch einen speziellen Geruch hat.“

Einfach Chia-Samen oder Mehl in den Fressnapf tun mit einem Schuss Wasser. Drei bis Fünf Minuten gelieren lassen. Mit Nass- oder Trockenfutter mischen. Immer genügend Wasser bereit stellen. Die Dosis ist 1 Teelöffel bis 5 kg. Gewicht, 2 Teelöffel bis 20 kg, und wenn das Tier mehr als 30 kg wiegt, 3 Teelöffel täglich.

Quelle: Chia-Power von Barbara Simonsohn

Chia-Samen  

Ein wahres Gesundheits – Geschenk der Natur für Mensch und Tier! Hast Du einmal diese Wirkung gespürt, wirst du süchtig danach!




Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!

Folge Liebeisstleben per Email
Abonniere unseren Newsletter und erhalte Benachrichtigungen über neue Beiträge.

 

Hausapotheke für Hunde >>>


Kleine Hunde-Taschenapotheke,-PORTOFREI-,16 Mittel á 1,2g Globuli in UV-Schutzglas-Röhrchen. im hochwertigen Leder Etui mit Strahlen-Abschirmung.


Ungeziefer Vernebler  Mittel gegen  Flöhe, Zecken, Läuse etc. >>>

Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers ins- gesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redox- potential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trinkwasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwermetalle und Medikamentenrückstände. .. hier weiter >>>

>>> Die Homöopathie als sanfte Heilmethode

und Ergänzung zur Schulmedizin für Hunde >>>

Den schnellen und unkomplizierten Weg zum richtigen Mittel findest Du mit einem Quickfinder dank seiner bewährten Diagramm-Tafeln. Die einfache und übersichtliche Schema-Anordnung macht es Dir leicht  Dich über die Symptome Deines Vierbeiners zu informieren und die richtigen Mittel zu verabreichen
>>>hier findest Du die richtigen Mittel>>>


Aufbau einer Beziehung mit Herz und Verstand

Dieses Buch soll eine Lücke schließen zwischen wissenschaftlicher Fachliteratur einerseits und ausgesprochenen Erziehungs- und Trainingsanleitungen. Es möchte insbesondere dem Anfänger in „Sachen Hund“ ein Gefühl dafür vermitteln, dass ein Hund ein ganz besonderes „Haustier“ ist.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, insbesondere für Anfänger in Sachen Hund.>>>

Hausapotheke für Hunde

Heiße Zitronenwickel helfen bei Halsschmerzen, Apfelessig bei Juckreiz, Honig bei Entzündungen und Beinwell gut bei Verletzungen.Hier wird auf bewärtes Wissen zurückgegriffen und hervorragend erklärt, wie man mit Kräutern, Tinkturen und Wickeln Zipperlein und Erkrankungen beim Hund lindern und sogar heilen kann… >>> mehr darüber hier <<<