Durchfall beim Hund – Diese Hausmittel helfen!





Geht es unserem Hund nicht gut, schrillen die Alarmglocken, denn die sonst so quirligen Vierbeiner lassen sich normalerweise nicht so schnell unterkriegen. Unwohlsein äußert sich bei Hunden häufig durch Durchfall.

Dabei kann der medizinisch bezeichnete Diarrhoe viele verschiedene Ursachen haben. Als Hundebesitzer gilt es nun zu unterscheiden, ob es sich bei dem veränderten Stuhlverhalten um eine möglicherweise schwerwiegende Erkrankung handelt oder eine harmlose Ursache dahintersteckt.

In erster Linie, sollte Durchfall beim Hund aber immer ernst genommen werden. Da die Ursachen sehr vielfältig sind, ist eine genaue Diagnose schwierig und kann in akuten Fällen meist nur vom Tierarzt gestellt werden.

.




.

Durchfall gehört zu den häufigsten Erkrankungen unserer vierbeinigen Freunde. Was Sie dazu beachten sollten und wie Sie Hund und Katze bei Durchfallerkrankungen unterstützen können…

Was beim Menschen passiert, kann beim Tier ebenso vorfallen: Auch unsere vierbeinigen Wegbegleiter bleiben vor Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts nicht verschont.

Wie erkenne ich eine Durchfallerkrankung

beim Hund oder der Katze?

Beim Tier ist es im Grunde wie beim Menschen: Durchfall wird ausgelöst durch eine Entzündung des Magen-Darm-Bereichs und kann durch unterschiedliche Erkrankungen verursacht werden.

Aber auch den Magen-Darm-Trakt reizende Nahrung bzw. aufgenommene Fremdkörper können die Beschwerden verursachen, die sich wie folgt äußern:

Der Kot ist ungeformt und breiig, evtl. auch flüssig.

Der Hund macht viele weiche Haufen über den Tag verteilt, die Katze sucht oft ihre Toilette auf.

Der Kot ist oft von Schleim umhüllt, Blut kann enthalten sein.

Der After ist durch den ständigen Drang des Tieres gerötet.

Hund oder Katze fühlen sich nicht wohl und leiden unter körperlicher Schwäche und unter Bauchschmerzen und Blähungen.

Das Fell des Tieres ist am After verschmiert. Besonders gut ist das bei Tieren mit langem Fell erkennbar.

Fieber kann auftreten.

Eine große Gefahr besteht in der Austrocknung.

.

Hunde bekommen häufiger Durchfall als Katzen. Das liegt daran, dass viele Hunde Unbekömmliches in der Natur oder auch Abfall aus der Mülltonne fressen.

.

Achtung – Gefährliche Flexileinen für Mensch und Vierbeiner >>>




.

Wodurch wird Durchfall bei Hunden und Katzen verursacht?

    • Zu schnelle Futterumstellung: größere Mengen oder ungewohnte(s) Lebensmittel/ Fleisch
    • Zu große Portion gefressen
    • Verdorbene Futtermittel
    • Unsauberes Trinkwasser
    • Unverträglichkeiten oder Allergien
    • Nebenwirkungen von Medikamenten
    • Vergiftung durch Giftpflanzen, Giftköder oder giftige Lebensmittel
    • Stress oder andere psychische Ursachen als Folge von Angst und Nervosität
    • Virusinfektion
    • Infektion mit Giardien
    • Parasitenbefall durch Würmer
    • Chronische Entzündungen im Magen-Darm-Bereich
    • Erkrankungen innerer Organe, Krebs oder Tumore
    • Hormonelle Erkrankungen
  • Verschluckte Fremdkörper

Jungtiere haben zudem manchmal Würmer, durch die es eben auch zu Durchfall kommen kann. Sie können dies dann an einem dickeren, aufgeblähten Bauch erkennen, dem sogenannten Wurmbauch. Hier muss der Tierarzt unbedingt eine Entwurmung vornehmen.

  • Antibiotika führen – wie beim Menschen auch – ebenfalls sehr oft zu weichem Kot oder Durchfall. Antibiotika dürfen Sie dann jedoch nicht eigenmächtig absetzen, bitte halten Sie vorab unbedingt Rücksprache mit Ihrem Tierarzt.

Des Weiteren tritt Durchfall häufig auf, wenn das Tier chronisch erkrankt ist. Eine Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenerkrankung) zum Beispiel beeinflusst den Kot stark. Auch hier sollten Sie auf jeden Fall den Tierarzt konsultieren, um dem Tier keine zu großen Schmerzen und Beschwerden zuzumuten und das weitere Vorgehen bei der Behandlung zu besprechen.

Hausmittel gegen Durchfall beim Hund

.

So reagiert dein Körper, wenn du deinen Vierbeiner mit im Bett schlafen lässt >>>




 

.

24-Stunden-Diät

Ebenfalls sinnvoll und sofort anwendbar ist die 24-Stunden-Diät oder auch Nulldiät. Hierbei wird Ihrem Vierbeiner für mindestens 24 Stunden die Nahrung entzogen, damit sich der Magen-Darm-Trakt erholen und leeren kann.

  • Es ist jedoch dringend erforderlich darauf zu achten, dass Ihr Hund in dieser Zeit genügend Flüssigkeit aufnimmt, da diese über die Nahrung wegfällt. Gegebenenfalls muss der Hund zum Trinken animiert werden.

Schonkost

Kommt Ihr Hund mit dem Nahrungsentzug nur schwer klar, weil Sie zum Beispiel mehrere Hunde zu Hause haben oder ist die akute Phase des Durchfalls bereits überstanden, eignet sich das Füttern von Schonkost sehr gut.

Hierzu zählen beispielsweise gekochter Reis, gekochtes, mageres Hähnchenfleisch (ohne Haut und Knochen!) und gegebenenfalls Hüttenkäse oder Quark.

  • Auch einige Hunde vertragen keine Lactose, weshalb in diesem Fall auf Milchprodukte unbedingt verzichtet werden sollte.

Trinkwasser abkochen

Zeigt sich Ihr Vierbeiner sehr anfällig für Durchfall oder befindet sich gerade in einer akuten Phase, empfiehlt es sich, dass Trinkwasser abzukochen. Der Hund nimmt somit keine weiteren Bakterien oder Verunreinigungen aus dem Wasser auf, die den Verdauungstrakt weiter belasten können.

Aktivkohle

Kohletabletten können bei Durchfall eine echte Hilfe sein, dies trifft nicht nur bei Menschen zu, sondern hilft auch dem Hundedarm wieder auf Spur zu kommen. Sie sollten daher in keiner Hundeapotheke fehlen.

Die Aktivkohle hat die Fähigkeit Giftstoffe aus dem Hundedarm zu absorbieren und für eine bessere Ausscheidung zu sorgen.

Auch wenn der Hund etwas für ihn Giftiges, wie beispielsweise Schokolade zu sich genommen hat, kann die sofortige Gabe von Kohletabletten oder –pulver hilfreich sein, damit die Giftstoffe direkt absorbiert werden können.

  • Für die Dosierung sollten Sie sich an die Anweisung des Herstellers halten oder Ihren Tierarzt telefonisch kontaktieren.

Karottensuppe

Besonders große Erfolge in der Behandlung von Durchfall wurde mit dem verabreichen der Moro’schen Karottensuppe erzielt. Die aus Möhren bestehende Suppe ist sowohl für Menschen, als auch für den Hund wirksam.

  • Hierzu werden 500 Gramm Karotten geschält und in einem Liter Wasser für mindestens eine Stunde gekocht. Danach wird die Suppe püriert und mit Wasser auf einen Liter aufgefüllt. Eine Prise Salz hinzufügen und dem Hund in kleinen Portionen über den Tag verteilt verabreichen. Durch den langen Kochvorgang entsteht ein Zuckermolekül, welches sich an die Darmwand heftet und dafür sorgt, dass die Bakterien dort andocken und nicht an der Darmwand. Diese Wirkung kommt der eines natürlichen Antibiotikums gleich.

Geriebener Apfel

Auch ein ungeschälter, geriebener Apfel kann bei Durchfall verabreicht werden. Die in ihm enthaltenen löslichen Pflanzenfasern regen das Wachstum der „guten“ Darmbakterien an und unterstützen somit die Darmflora, was der Vermehrung von Krankheitskeimen entgegen wirkt.




Ballaststoffe wie Flohsamen

Ist die Kotkonsistenz sehr flüssig, können Sie Ihrem Hund auch Ballaststoffe zuführen. Die quellfähigen Pflanzenfasern, wie beispielsweise Flohsamen, können große Mengen Wasser aufsaugen und sorgen dadurch für eine sofortige Verbesserung der Kotkonsistenz. Flohsamen eignen sich auch nach akutem Durchfall für eine Darmsanierung und Wiederherstellung der Darmflora.

Keine Leckerlis und Kauknochen

Das Füttern von Leckerlis und Kauknochen ist während oder kurz nach einem akuten Durchfall nicht zu empfehlen. Der Verzehr könnte dazu führen, dass der Magen-Darm-Trakt direkt wieder überlastet und erneut mit Durchfall reagiert. Ähnlich wie bei uns Menschen, sollte auch der Vierbeiner zu Anfang mit Schonkost ernährt werden.

Fazit:

Bitte warten Sie bei Durchfallerkrankungen nicht zu lange ab. Besonders ältere Tiere oder Jungtiere werden durch Durchfall stark geschwächt.

Bei starker Austrocknung sollte der Tierarzt Ihrem Tier eine Infusion verabreichen. Kommt der Durchfall bei Hund und Katze häufiger vor, ist eine gründliche Untersuchung unumgänglich.

Dazu untersucht der Tierarzt Blut und Kot und erstellt ein Kotprofil. Eventuell kommen noch andere Untersuchungen, wie Ultraschall oder Röntgen, hinzu.

twitter facebook googleplus instagram e-mail

Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!




Der 1.Online Tierarzt Deutschlands >>>


Machen Sie aus Leitungswasser

basisches Aktivwasser

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers ins- gesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redox- potential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trinkwasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwermetalle und Medikamentenrückstände. .. hier weiter >>>


Medizinskandal ÜbersäuerungMedizinskandal AdipositasMedizinskandal Arthritis


Hausapotheke für Hunde 
Heiße Zitronenwickel helfen bei Halsschmerzen, Apfelessig bei Juckreiz, Honig bei Entzündungen und Beinwell gut bei Verletzungen.Hier wird auf bewärtes Wissen zurückgegriffen und hervorragend erklärt, wie man mit Kräutern, Tinkturen und Wickeln Zipperlein und Erkrankungen beim Hund lindern und sogar heilen kann… >>> mehr darüber hier <<<


300 Hundekotbeutel

biologisch abbaubar





.

Pedigree DentaStix

gegen Zahnsteinbildung für gesunde Zähne, 

(1 x 112 Stück)


Mein Haustier spiegelt mich

Mein Haustier ist in Wirklichkeit ein Bote, der mir aus reiner Liebe immer nur die Wahrheit überbringt.“ Tiere reagieren nicht nur auf unsere Zuneigung, sondern agieren auch UNSERE nicht beachteten, negativen Gedanken, Überzeugungen und Glaubenssätze aus. Und deshalb ist es möglich, vom Verhalten unserer Haustiere einen Rückschluss auf uns selbst zu ziehen und die wahre Botschaft zu empfangen.


Hundesprache verstehen >>>





Allround Geruchskiller

 


Die seelischen Ursachen der Krankheiten

Ursache, Verlauf, Sinn und Therapiemöglichkeiten aller gängigen Erkrankungen erfahren Sie hier >>>





10 Schritte zur Stubenreinheit >>>


Das Pfotenhoroskop für den Hund:

Was die Sterne über Ihren Liebling sagen


Der Hund den du brauchst

Hier eröffnet sich eine andere Sichtweisen auf unseren geliebten Vierbeiner. Wer sich darauf einlässt, bekommt eine ganz eigene emotionale und gefühlvolle Welt präsentiert und wir daran erinnert, dass unsere Beziehung zum Hund sehr individuell ist. Manchmal sollten wir uns mehr auf unser Bauchgefühl verlassen und unserer Intuition folgen… >>> hier weiterlesen >>>


Hunde verstehen, mit Spaß trainieren

und sie gesund erhalten >>>


 Lerne alles über BARF für Hunde… hier >>>


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.