Zucker-Sucht: So kommen Sie davon los

Die Zucker-Sucht packt uns vor allem nach dem Essen. Auf einmal kreisen die Gedanken nur noch um die Schoko-Mousse im Kühlschrank – die wir sofort verputzen möchten … Stopp!

Eigentlich wollten wir ja weniger Zucker essen.

Bloß wie?

Was tun, um von der Zucker-Sucht loszukommen?

Wir haben eine Ernährungsexpertin nach ihren Tipps gefragt.

.

.

Eines vorweg: Auch wer meint, keinen Tag ohne Schokolade oder andere Süßigkeiten auszukommen – es ist möglich, sich von der Zucker-Sucht zu befreien. Allerdings braucht es dafür etwas Hintergrundwissen über die Macht des Süßen und eine gute Strategie. Wir haben beides für Sie!

  • Jennifer Fritz* ist Ökotrophologin mit eigener Praxis in Düsseldorf. Den Heißhunger auf Süßes kennt sie selbst nur zu gut, weiß aber auch, wie er sich gut in den Griff bekommen lässt. Aus ihrer Erfahrung als Ernährungsberaterin weiß sie, dass viele Menschen gar nicht wissen, dass sie jeden Tag zu viel Zucker zu sich nehmen.

 

.

„Zucker-Sucht“ – gibt es das wirklich?

„Ich bin süchtig nach Schokolade“ – wer das von sich behauptet, ahnt oft nicht, wie nah er der Wahrheit kommt. Denn Zucker – und daraus besteht Schokolade bis zu 60 Prozent – macht tatsächlich süchtig, weiß Jennifer Fritz: „Zucker ist gleichzusetzen mit einer Droge, weil die Prozesse, die er im Gehirn anstößt, dieselben sind.“

Genauer:

  • Zucker regt die Produktion des Botenstoffs Dopamin an. Harte Drogen wie Heroin oder Kokain haben dieselbe, wenn auch viel massivere Wirkung.
  • Dopamin aktiviert die sogenannten Belohnungszentren im Gehirn, die uns dazu bringen, ein Verhalten zu wiederholen. Sprich: Essen wir Zucker, befiehlt uns unser Gehirn: „Gib mir mehr und öfter davon!“

Allerdings denkt es dabei etwas kurzfristig und eigensüchtig. Denn auf lange Sicht schadet hoher und häufiger Zuckerkonsum unserem Körper.

.

.

Zucker macht krank

Mal ein kleiner Löffel Zucker über die Erdbeeren oder in den Tee damit kommt unser Körper gut zurecht. Zum Problem wird die Süße erst, wenn wir es übertreiben. Das tun die meisten von uns jedoch tagtäglich, denn in vielen Lebensmitteln – vor allem in industriell hergestellten – steckt viel „unsichtbarer“ Zucker. In einem Fruchtjoghurt allein schon zwei Esslöffel.

Dieser zugesetzte Zucker ist das Problem.

Er macht nicht satt, liefert aber viele Extra-Kalorien,
die der Körper nicht braucht und als Fettpolster speichert.

Die Folge: Übergewicht.

Er verursacht außerdem einen zu schnellen Anstieg des Blutzuckers. Das bringt den Insulinspiegel aus dem Tritt. Die Folge: Das Risiko für Diabetes steigt.

Plus: Zucker schadet unserem Darm. „Was viele nicht bedenken, sind die Auswirkungen von Zucker auf die Darmflora“, sagt Jennifer Fritz. Zucker ist die Leibspeise bestimmter Darmbakterien. Gewinnen sie durch Nahrungsüberschuss im Darm die Oberhand, gerät das Gleichgewicht der Keime dort aus dem Takt. Das schadet der Darmschleimhaut und mit ihr den unzähligen Immunzellen, die dort ihren Sitz haben.

Die Folge: Wir sind anfälliger für Infekte.

Hinzu kommt: Die Zucker-Bakterien wirken, um ihre Nahrungszufuhr zu sichern, auf unsere Gelüste ein: „Die Lust auf Süßes kommt nicht nur vom Gehirn, sondern auch aus dem Darm“, erklärt Jennifer Fritz.

.

.

Die Insulin-Falle

Auf dem Weg aus der Zucker-Sucht spielt Insulin eine große Rolle. Der Botenstoff sorgt nämlich dafür, dass der Zucker im Blut in die Zellen transportiert und dort abgebaut wird.

  • „Wird aber zu schnell oder zu viel Insulin produziert und ins Blut abgegeben, dann geraten wir in eine Unterzuckerung“, warnt Jennifer Fritz, „wir haben dann das starke Gefühl, gleich wieder zu etwas Süßem greifen zu müssen.“

Wer der Zucker-Sucht entkommen und nicht in die Insulin-Falle tappen will, sollte also auf Lebensmittel setzen, deren Zucker langsam und häppchenweise in Energie umgewandelt wird.

.

Wege aus der Zucker-Sucht:

.

.

Tipps

  • Darmbakterien, Insulin, Botenstoffe im Gehirn: Der Zucker-Sucht zu entkommen ist nicht leicht, weil an vielen Stellen in unserem Körper Zucker eine große Rolle spielt. Vor allem unser Gehirn findet Süßes toll, denn es braucht von allen Organen am meisten Energie.

.

Nichtsdestotrotz:

Es ist es möglich, die Zucker-Sucht loszuwerden –

und zwar so:

.

1. Frühstücken Sie zuckerarm und ausgewogen

Wer weniger Zucker essen will, muss nicht völlig ohne Süße in den Tag starten. Wichtig ist: Das Frühstück sollte ein ausgewogener Mix aus unterschiedlichen Nährstoffen (vor allem aus Fetten, Eiweiß und Kohlenhydraten) sein.

Ein eiweißreiches Lebensmittel wie Natur-Joghurt oder Quark bildet die Basis. Frisches Obst bringt die Süße ins Spiel, Nüsse (Walnüsse oder Mandeln) steuern gesunde Fette bei und ein paar Vollkornhaferflocken komplexe Kohlenhydrate.

Sogar etwas Extra-Süße in Form von Agavendicksaft oder Honig darf in die Müslischüssel – denn eingebunden in den Nährstoffmix geht auch ihre Energie nicht zu schnell ins Blut.

  • Echte No-Gos sind Toast mit Marmelade oder Schoko-Nuss-Creme. Diese Frühstücksklassiker liefern Energie, die regelrecht ins Blut schießt, und machen so schnell wieder Lust auf noch mehr Süßes.

.

.

2. Tauschen Sie Weiß gegen Braun

Weißmehl ist in seiner Wirkung auf den Insulinspiegel fast gleichzusetzen mit Zucker – es dauert nur minimal länger, bis die Kohlenhydrate daraus in Zucker umgewandelt und ins Blut abgegeben werden.

Ähnlich wie Zucker sorgen also auch Produkte aus Weißmehl zu einem zu schnellen Anstieg von Insulin. Das Enzym Amylase im Speichel wandelt bereits beim Kauen die Kohlenhydrate im Mehl in Zucker um.

  • „Da haben wir noch nicht runtergeschluckt, aber schon die erste Zuckerdosis zu uns genommen“, weiß Jennifer Fritz.

.

.

3. Verzichten Sie auf Süßstoff

Gegen ein Light-Lebensmittel ab und an ist nichts zu sagen. In größeren Mengen und regelmäßig aufgenommen, ist Süßstoff jedoch keine gute Alternative zu Zucker – denn er ist eine Mogelpackung: Rezeptoren auf unserer Zunge melden dem Gehirn, dass etwas Süßes gegessen wird.

Die Bauchspeicheldrüse produziert daraufhin Insulin – das aber nicht gebraucht wird. Das Ergebnis: Wir essen erneut etwas Süßes, um den Unterzucker auszugleichen.

Passiert das regelmäßig, nehmen wir nicht nur zu, sondern sorgen auch dafür, dass unsere Körperzellen resistent für Insulin werden (d.h. deutlich weniger gut darauf ansprechen).

  • Jennifer Fritz rät deshalb: Süßen Sie Ihr Essen am besten selbst und vermeiden Sie Lebensmittel, die der Hersteller bereits mit Zucker angereichert hat. Also lieber Naturjoghurt mit Honig und Früchten süßen, als Fruchtjoghurt aus dem Supermarkt löffeln.

.

.

4. Machen Sie keinen kalten Entzug

Sich Süßes völlig zu verbieten, führt meist nur dazu, dass man umso mehr Lust darauf hat. Unser Gehirn macht uns da einen Strich durch die Rechnung und findet Verbotenes auf einmal noch begehrenswerter als sowieso schon.

Der Verzicht klappt nur eine gewisse Zeit lang, dann gewinnt die Lust auf Süßes wieder die Oberhand. Jennifer Fritz rät: Gönnen Sie sich ruhig regelmäßig Süßes, aber in kleinen Mengen und in Form der richtigen Lebensmittel.

.

5. Wählen Sie gesunde Naschereien aus

Trockenfrüchte, zartbittere Schokolade, Konfekt aus beidem – das sind Süßigkeiten, die zwar auch Zucker enthalten, aber dazu auch noch Ballaststoffe, Bitterstoffe oder andere gesunde Anteile.

Der darin enthaltene Zucker ist also besser „verpackt“ und geht darum nicht so schnell ins Blut. Mit solchen Naschereien dürfen wir unseren Hunger auf Süßes ruhig befriedigen.

.

.

6. Geben Sie nicht jedem Schmacht gleich nach

Nach dem Mittagessen brauchen viele sofort etwas Süßes. Der Grund dafür ist das viele Insulin, das nach der herzhaften Mahlzeit im Körper ist und unseren Hunger auf schnell verwertbare Energie anheizt. „

Ablenken und abwarten“ lautet da das Motto von Jennifer Fritz. „Meist dauert es nur 20 bis 30 Minuten, dann ist das große Verlangen nach Zucker abgeflaut oder ganz weg.“

Das überschüssige Insulin wird nämlich schnell abgebaut. Wer so lange aushält, spart unter Umständen ein, zwei Schokoriegel pro Tag ein.

.

7. Essen Sie sich regelmäßig richtig satt

Satt essen ist wichtig, will man die Zucker-Sucht besiegen. Am besten klappt das mit Mahlzeiten, die reichlich Eiweiß, Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate enthalten – wie sie zum Beispiel in Vollkornprodukten oder Hülsenfrüchten stecken.

Wer sich morgens oder mittags nicht satt isst, läuft große Gefahr, das Nachmittagstief mit Schokolade oder Kuchen zu füllen.

.

8. Trinken Sie weniger Kaffee und Alkohol

Koffein in Getränken wie Kaffee bewirkt, dass wir Lust auf Zucker bekommen. Alkohol verursacht Insulin-Schwankungen und auch die führen dazu, dass wir Verlangen nach Süßem entwickeln.

8. Essen Sie Bitteres

Bitterstoffe im Essen hemmen die Lust auf Süßes:

Minze,

frische Kräuter,

Radicchio,

Zimt oder Walnüsse

schmecken gut, enthalten aber Bitterstoffe und dämpfen so den Appetit auf Zucker.

Quelle: rtv – Allure von liebeisstleben bedankt sich!

Xucker  – Zu verwenden wie Zucker
HIER >>>  und   HIER >>>


Java Kiss Kokosblüten-Zucker
HIER >>>


Xylit:
Der ideale Zucker >>>


Tim Mälzer sein wütendes Plädoyer gegen die Zucker-Industrie >>>

Wie man Krebszellen aushungert, durch den Verzicht von Zucker >>>

Die Deutschen werden immer dicker . . .
EU erlaubt ab 2017 gefährlichen Industriezucker ISOGLUCOSE >>>

Folgende Dinge passieren, wenn du Zucker weglässt! >>>


Die Lügen der Lebensmittelindustrie
Wenn Sie wissen wollen, was Sie essen! Die Lügen der Lebensmittelindustrie… Was uns alles schmeckt! fühlt der Lebensmittelindustrie auf den Zahn und hilft Verbrauchern mit Warenkunde und Rezepten. Was steckt in unseren Lebensmitteln?

In einer Zeit, wo künstliche Zusatzstoffe, genmanipulierter Mais und Analogkäse aus den Supermarktregalen nicht mehr wegzudenken sind, wird es für den Verbraucher zunehmend schwieriger, diese Frage zu beantworten.

Wer hätte bspw. gedacht, dass sich in Speiseeis mitunter Cellulose aus Baumwollabfällen findet? Aber auch so manch anderer Kniff wird ans Tageslicht gebracht: Käse, der mit Milch nur entfernt zu tun hat; Wein, der vermeintlich ohne Zugabe von Zucker gegoren wird; Hühnersuppe, die nie mit einem Huhn in Berührung gekommen ist.

Es ist aufgelistet, worauf man beim Kauf von Essig und Öl, Ketchup und Senf, aber auch Süßungsmitteln achten muss. Zudem wird hier  eine ganze Reihe von Anleitungen präsentiert, mit denen man alltägliche Würzmittel wie Currymischungen oder Tomatenketchup selbst herstellen kann. hier weiter >>>


Vorantreiben des Alterungsprozesses durch Zucker
Zucker macht süchtig. Zucker macht dick. Zucker macht krank. Und der meiste Zucker ist in industriell hergestellten Lebensmitteln versteckt.Zucker – ein verführerischer Gaumenschmaus und durch langfristigen Genuss leider mit gefährlichen, gesundheitlichen Folgen. Zucker ist garantiert gesundheitsgefährdend! hier mehr dazu >>>


Für die Süße des Lebens

Das süße Kraut der Indianer

Süßer Genuss ohne Reue 

Xucker  – Zu verwenden wie Zucker  HIER >>>  und   HIER >>>

Java Kiss Kokosblüten-Zucker … HIER >>>

Xylit: Der ideale Zucker


Zucker
Immer mehr Menschen erkennen die Gefahren ungesunder Nahrung, z.B. wie industriell hergestellter Zucker unsere Nahrung überschwemmt und zur größten Gesundheitsgefahr und Droge der Moderne wird. Nicht nur Fett, sondern vor allem Zucker macht uns fett und krank. Verflochtene Interessen von Industrie und Politik verhindern aber oft die notwendige Aufklärung. Zucker ist aber nicht gleich Zucker… hier weiter


Java Kiss Kokosblüten-Zucker
Der süße Nektar der Kokosblüte verwandelt sich im Kessel über dem Holzfeuer zu einem feinen kristallinen Zucker mit sanften Karamell-Aromen. Java Kiss ist eine indonesische Rarität, die wie ein zarter Kuss das Leben bereichert. Sie besteht zu 100 Prozent aus unraffiniertem, naturbelassenem Kokosblüten-Rohzucker in Bio-Qualität. Java Kiss eignet sich perfekt für süße Reisgericht, zum Kochen und Backen von Keksen, Kuchen, Soufflés, sowie zum Süßen von Kaffee oder Tee… hier weiter


Zucker und Zuckerersatzstoffe in Lebensmitteln
Zucker, Zuckeraustauschstoffe, Süßstoffe – sie sind die süße Seite der Chemie. Hier finden Sie eine Übersicht über die gebräuchlichsten Süßungsmittel in unseren Lebensmitteln. Neben den chemischen Strukturen sind auch Süßkraft, Glykämischer Index (GI), Energiegehalt sowie die jeweiligen E-Nummern aufgelistet. Für alle, die schon immer mehr wissen wollten als andere …hier weiter


ASPARTAM – Nervengift mit gefährlichen Nebenwirkungen und krebserregender Wirkung
Aspartam hat viele Verstecke. Es verbirgt sich außer in Light-Limonaden und Tafelsüßstoffen auch in Fruchtsäften, zuckerfreien Halsbonbons und Kaugummis. Was viele nicht wissen: Diese künstliche Süße kann große Schäden im Gehirn anrichten und Herz-Kreislaufattacken auslösen… hier mehr >>>


Vitamin D3
ist das im Menschen wirksame Vitamin D. Mit nur einem Tropfen nehmen Sie 1000 IE bestes, natürliches Vitamin D3 mit einer hohen Bioverfügbarkeit zu sich. hier weiter


Vitamin-D-Test 
Vitamin D gilt allgemein als Wohlfühlvitamin und unterstützt mehr als 30 wichtige Körperfunktionen. Stellen Sie schnell und einfach fest, ob und in welchem Maße Ihnen das wichtige Vitamin D fehlt. Gerade im Winter ist dies bei vielen Menschen in Mittel- und Nordeuropa der Fall… hier weiter


Schluss mit dauernder Müdigkeit! 
Für viele Menschen ist dauernde Müdigkeit eine ständige Belastung im Lebensalltag. Doch nur die wenigsten kennen die wahre Ursache dafür: Müdigkeit ist eine Folge mangelnder… hier weiter


Ernährung ist zur Waffe gegen die Menschheit geworden – bewusste weltweite Manipulation der Lebensmittel . . .

Nachdem im Natural News Forensic Food Labs nunmehr über 1.000 Nahrungsmittel, Supernahrungsmittel, Vitamine, Schnellgerichte und beliebte Getränke auf… Weiterlesen


Gesund in sieben Tagen
Vitamin-D-Mangel ist weit verbreitet. Bleibt der Vitamin-D-Mangel lange Zeit bestehen, erhöht sich das Risiko für Bluthochdruck, Autoimmunerkrankungen, Osteoporose, Diabetes, MS und Krebs. Eine schnelle Besserung und dauerhafte Heilung ist möglich – mehr erfahren Sie hier


MMS Gold – Lebensmineralien 

121188
Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind. Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird. MMS Gold reinigt das Wasser, bricht Mikrocluster auf und restrukturiert und optimiert das Wasser.

MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben. Es erhöht die Sauerstoffzufuhr und fördert die Aufnahme und Assimilation von Nährstoffen in den Zellen. Es stimuliert die Zellaktivität und ATP-Produktion und fördert und aktiviert die Enzymaktivität. MMS Gold aktiviert Hormonfunktionen, wie die Freisetzung von Glutathion und Super-Oxid-Dismutase.

hier weiter >>>


Der große Gesundheits-KONZ – Verblüffende Heilungen durch UrMedizin
Das revolutionäre Gesundheitskonzept des Franz Konz! Die UrMedizin ist auch in der Lage, alle Krankheiten zu verhüten und damit jedem bleibende Gesundheit zu garantieren, der sie früh genug aufnimmt. Die Grüne Bibel für alle, die ohne Chemie gesund werden und gesund bleiben wollen. hier weiter


Alles für Ihre Gesundheit und Vitalität

Gesundheit und Vitalität

 Omega-3-DHA

Die heilende Kraft der Aprikosenkerne

Vital Magnesium-Öl 1000 ml

Bio-Kokosöl

Magnesium-Chlorid

Vitamin D3 Tropfen


.

Magnesiumöl
Magnesium kann Ihr Leben verändern! Denn das Schlüsselmineral ist an fast allen Vorgängen im Körper beteiligt. Ob Sie mehr Kraft, Energie, Vitalität oder gute Laune haben wollen, ob Sie an bestimmten Symptomen oder Erkrankungen leiden oder sich verjüngen und pflegen möchten – Magnesium wird Sie effektiv unterstützen. hier weiter
.
basisches wasser
Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers
haben ihre Ursache in ungesundem Wasser.
Ein negatives Redox- potential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trinkwasser bezeichnet. 
Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwermetalle und Medikamentenrückstände. ..

.
Dream Body
Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…
hier weiter
.

Die Offenbarung lebendiger Kost
Es gibt nur eine einzige Ursache für Krankheiten, und die heißt falsche Ernährung. Die Offenbarung über die hochwertigste und vom Körper am leichtesten zu erschließende Energiequelle.finden Sie hier


Krank ohne Grund?
Viele Beschwerden wie Allergien, Abgeschlagenheit, depressive Verstimmungen, Hautprobleme und Verdauungsstörungen können ihre Ursache in Pilzinfektionen haben. Dieser Ratgeber informiert umfassend darüber, welche Arten von Pilzinfektionen es gibt, in welchen Symptomen sie sich äußern und wie man sie dauerhaft in den Griff bekommen kann… hier mehr dazu


Vitamin D3 – Das Sonnen-Vitamin und seine positive Wirkung auf unsere Gesundheit

Hochdosiertes Vitamin D3: Das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will


Übersäuerung, Krank ohne Grund?
Durch einseitige Ernährung und eine Lebensweise, in der Stress, Alkohol Fast Food und Koffein eine große Rolle und Sport und Bewegung nur eine kleine Rolle spielen, wird unser Körper stark in Mitleidenschaft gezogen.Wie Übersäuerung messbar wird und wie man sich gesund isst.erfahren Sie hier


Gesundes Gleichgewicht durch basische Ernährung
Basische Ernährung versorgt den Menschen mit basischen Mineralstoffen, sowie mit allen Nähr- und Vitalstoffen, die der Körper benötigt, um in sein gesundes Gleichgewicht zu gelangen.  so dass in allen Körperbereichen wieder der richtige und gesunde pH-Wert entstehen kann.hier weiter


STOP – Die Umkehrung des Alterungsprozesses
Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen -Richtig angewandte unumgängliche sichtbare Verjüngung erfahren Sie hier


Ärzte gefährden Ihre Gesundheit
Arzneimittel, Diagnosen und Therapien sind oft keine medizinischen Notwendigkeiten, sondern resultieren aus Irrtümern, Trugschlüssen und finanziellen Interessen. Sie möchten wertvolle Tipps an die Hand, wie Sie trotz Arzt gesund und am Leben bleiben? Und interessiert es Sie auch, wie unser Gesundheitssystem zur tödlichen Gefahr wird? dann lesen Sie hier weiter >>>


Die Offenbarung lebendiger Kost
Es gibt nur eine einzige Ursache für Krankheiten, und die heißt falsche Ernährung. Die Offenbarung über die hochwertigste und vom Körper am leichtesten zu erschließende Energiequelle.finden Sie hier


 Gesundheit kommt aus der Seele
Angst, Hektik und täglicher Stress sowie Enttäuschungen oder persönliche Verluste reißen uns aus der seelischen Balance und schwächen unser Immunsystem. Wir werden anfälliger für Krankheiten. Deshalb ist es notwendig, unsere körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Entspannung, aktiviert die Heilkraft der Seele und verbessert die innere Stabilität…hier weiter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.