Kurkuma – das Gewürz des Lebens – die richtige Dosis Kurkuma gegen Arthritis, Krebs und andere Krankheiten



Kurkuma die Wunderknolle mit der großen Wirkung wird  hierzulande auch Gelbwurz genannt und wird schon in den uralten Sanskrit-Schriften der Ayurveda-Lehre erwähnt. Sie gilt dort als heißes, aber trotzdem leichtes und trockenes Gewürz mit reinigender und energiespendender Kraft.

Auch die antiken Griechen schätzten die magische Knolle aus Indien. Dann geriet die Heilpflanze im Zuge der modernen Pharmazie erst einmal in Vergessenheit, doch mittlerweile feiert sie eine beachtliche Renaissance. Zu keiner anderen Heilpflanze gibt es so viele wissenschaftliche Studien wie zu Kurkuma.

Hauptwirkstoff der Wurzelknollen sind ihre gelben Farbstoffe, und hier vor allem das Curcumin. Zusammen mit den ätherischen Ölen der Pflanze bringt es die Leber dazu, mehr fettverdauende Galle zu produzieren und hat so einen reinigenden und heilenden Effekt.

Kurkuma beugt zudem Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor: die heilende Wurzel hemmt die Blutgerinnung und senkt den Cholesterinwert.

  • In modernen Studien wurden die günstigen Wirkungen bei Arthritis, Schuppenflechte, entzündlichen Darmerkrankungen und bei Krebserkrankungen bestätigt.




.

.

Kurkuma steigert auf natürliche Weise das Wachstum von Gehirnzellen und funktioniert auch als natürliches Schmerzmittel ohne Nebenwirkungen.

Sogar gute Laune macht die Gelbwurz. Denn sie verringert den Abbau von Dopamin, Serotonin und anderen Neurotransmittern, die für ein leistungsfähiges und glückliches Gehirn benötigt werden.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann lesen Sie hier weiter >>>

.

Laut der Universität von Maryland gelten für Erwachsene zur Vorbeugung die folgenden Standard-Dosierungen:

  • 3-5 Gramm frische Kurkuma-Wurzel, einmal pro Tag
  • 1-3 Gramm getrocknete, pulversierte Wurzel, einmal pro Tag
  • 400-600 mg Kurkumin (Standard-Pulver), dreimal täglich
  • 30-90 Tropfen Flüssigextrakt, einmal pro Tag
  • 15-30 Tropfen Tinktur, 4 Mal pro Tag

.

.

Zur Behandlung spezifischer Erkrankungen empfehlen sich die folgenden Dosierungen:

Magenverstimmung: 500 mg Kurkuma, viermal täglich

Osteoarthritis: 500 mg Kurkumaextrakt

Rheumatoide Arthritis: 500 mg Kurkumin (95% standarisiertes Pulver), zweimal täglich

Die Dosierung kann in Fällen von akuten, starken Schmerzen abweichen. In einem solchen Fall benötigst du möglicherweise eine höhere Dosis, bis du dich besser fühlst. Danach solltest du zur Standard-Dosierung zurückkehren.




Kurkuma gegen Krebs

(therapiebegleitend und nach Absprache mit einem Arzt)

.

Woche 1: Beginne mit einer kleinen Dosis von 1 Gramm Kurkuma pro Tag. Wenn du keine Nebenwirkungen verzeichnest, fahre mit Woche 2 fort.

Woche 2: Erhöhe die Dosierung auf 2 Gramm pro Tag. Wenn du keine Nebenwirkungen verzeichnest, fahre mit Woche 3 fort.

Woche 3: Verdopple die Dosierung auf 4 Gramm pro Tag und achte erneut auf Nebenwirkungen.

Woche 4-8: Verdopple die Dosis ein letztes Mal auf 8 Gramm pro Tag und behalte diese Dosierung 5 Wochen lang bei.

.

Mögliche Nebenwirkungen einer hohen Dosis Kurkuma

über einen längeren Zeitraum:

  • Kurkuma kann den Blutzucker senken, weshalb Diabetiker und Menschen, die blutzuckersenkende Medikamente einnehmen, vor Einnahme mit ihrem Arzt sprechen sollten.
  • Außerdem kann es den Blutdruck senken, weshalb du es nicht langfristig mit Kräutern einnehmen solltest, die eine ähnliche Wirkung haben oder in Kombination mit Medikamenten gegen Bluthochdruck.
  • Kurkuma kann den Cholesterinspiegel senken, weshalb es nicht langfristig zusammen mit Cholesterin-senkenden Medikamenten eingenommen werden sollte.
  • Kurkuma ist ein natürlicher Blutverdünner und sollte nicht in Verbindung mit Blutverdünnungsmitteln oder Kräutern wie Ginkgo biloboa eingenommen werden.
  • Beende die Einnahme von Kurkuma mindestens eine Woche vor einer Operation, da es das Blut verdünnen kann.
  • Kurkuma kann auf nüchternen Magen Übelkeit verursachen.
  • Menschen, die Probleme mit der Gallenblase oder Gallensteinen haben, sollten auf Kurkuma zu therapeutischen Zwecken verzichten, da es die Galle-Produktion erhöht.

Kurkuma gilt allgemein als sicher. Nebenwirkungen treten in der Regel selten und wenn dann nur auf, wenn das Kraut in hohen Dosen und über einen langen Zeitraum eingenommen wird.

Wenn du Kurkuma langfristig einzunehmen planst, solltest du vorab mit deinem Arzt oder Heilpraktiker sprechen.

Quelle: menschtierumwelt – Allure von liebeisstleben bedankt sich!  




Reichtum der Natur:
Kurkuma – hilft nicht nur gegen Krebs . . . ( Rezepte )



DMSO Die Universalarznei aus der Natur

DMSO ist ein universell anwendbares Heilmittel, das aus Holz gewonnen wird und seit Jahrzehnten intensiv erforscht wird. Durch seine einzigartige Kombination von verschiedenen Wirkungen ist DMSO, eine dünnflüssige und durchsichtige Flüssigkeit, bei den vielfältigsten Beschwerden hilfreich. Es wirkt stark schmerzlindernd und entzündungshemmend und hat sich als wahrer Segen bei Krankheiten wie Arthrose oder Arthritis erwiesen.

Durch seine starke Lösungsfähigkeit gelangt es überall in das Gewebe, wirkt antioxidativ und regenerierend auf die Zellen ein und ist fähig, auch andere Stoffe wirksam in den Körper hinein zu bringen. Hier erfährst Du auf verständliche Weise die praktische Handhabung und sichere Verwendung von DMSO – weiter >>>


Cannabidiol ist ein bewährter, natürlicher Wirkstoff mit großem Heilungsspektrum für Krankheiten, die sich sonst nur schwer behandeln lassen. Richtig angewandt ist Cannabidiol ein Segen für die Gesundheit vieler Menschen. Seine Heilanwendungen haben nicht nur eine jahrtausendealte Tradition, sondern wurden in neuesten Forschungsergebnissen eindrucksvoll bestätigt… >>> hier mehr erfahren >>>

Premium CBD Öl aus Bio-Hanfsamenöl
10 % CBD – hier erhältlich >>>


Wie Sie sich vor Liebes- und Energieräubern schützen können

Krankhafte Narzissten werden leider meistens erst dann erkannt, wenn man mit ihnen direkt konfrontiert ist. Es gehört viel Übung dazu, die Persönlichkeitsstörung rechtzeitig zu enttarnen, um diesen Energieräubern zu entgehen. Wie man krankhafte Narzissten entlarvt und sich vor ihnen schützt – hier erfahren >>>


Das 8 Minuten Journal – Manifestiere deinen perfekten Tag

In 8 Minuten täglich zu mehr Lebensenergie,
Erfolg, Gesundheit und Glück >>>


Die HerzIntelligenz(R)-Methode

Das Herz ist Sitz einer Form von Intelligenz, die das Gehirn steuert und rundum wohltuend auf unseren gesamten Organismus wirkt wenn wir sie einsetzen. Mit der HerzIntelligenz®-Methode lernen Sie wie Sie Ihre Herzintelligenz entwickeln können. Wer die Methode anwendet, wird nicht nur gesünder und stressstabiler, sondern ist auch motiviert, kommunikativ und voller Energie  – >>> hier weiter >>>


Entrümple deinen Geist

In einer Zeit, in der Informationen ungehemmt auf uns einprasseln, ist es wichtig, das Wesentliche zu erkennen und zu einer unserem eigenen Wesen entsprechenden Haltung zu gelangen. Um authentisch zu werden, müssen wir uns von allem, was uns behindert, befreien. Den Geist zu entrümpeln ist dabei Voraussetzung und Ziel gleichermaßen….weiter >>>


Die sieben Archetypen der Angst:
Die Urängste des Menschen erkennen, verstehen und behandeln >>>


Jeden Tag fröhlich und glücklich sein >>>





Jede Seele plant ihren Weg:
Warum leidvolle Erfahrungen nicht sinnlos sind >>>


Die zahlreichen Leben der Seele:
Die Chronik einer Reinkarnationstherapie >>>


Wie du dein Bewusstsein erweiterst und
deine Wahrnehmung für immer veränderst >>>


Die Liebe für sich selbst und für Andere >>>


Wünsch dir was – aber richtig!

Lernen Sie, wie sie das Gesetz der Anziehung optimal anwenden und die erfolgreiche Anwendung so in ihrem Leben integrieren, dass diese Technik in Ihrem Unterbewusstsein verankert wird >>> hier weiter >>>





Die Welt der Symbole: Ein Lexikon von A – Z


Switchwords:

Wie du mit nur einem Wort dein Leben veränderst

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.