Wie Sie erkennen, dass Sie Ihren Organismus entsäuern und alkalisieren sollten

Wenn Sie sich erst jetzt mit Entgiftung und Entsäuerung zum ersten Mal beschäftigen, dann haben Sie im Laufe Ihres Lebens wahrscheinlich noch nie darüber nachgedacht, ob Ihr Körper – jedenfalls auf Zellebene – von innen rein ist.

Wir pflegen unser Äußeres mit großer Sorgfalt: wir entfernen die Verschmutzungen von unserem Körper, Zähne und Haare – aber ob wir von innen (auf Zellebene) rein genug sind?

Ohne Entsäuerung und Alkalisierung vermindert sich die Effektivität unserer inneren Organe funktionell.

Erste Zeichen sind Müdigkeit, die weiteren, leider, können schon auf Krankheiten hinweisen. Nichtsdestotrotz ist es schwierig, zu erkennen, wann man tatsächlich Entsäuerung oder Alkalisierung braucht.




.

Alkalisierung

.

Wann ist es Zeit zur Entsäuerung und Alkalisierung?

Woher wissen wir, dass es sich im Körper mehr säuerliche Stoffe aufgehäuft haben als notwendig?

Das sind keine leichte Fragen, denn die Symptomen tauchen nicht von einem Tag auf den anderen auf, die funktionelle „Ermüdung“ der inneren Organen macht sich viel weniger bemerkbar.

.

ph-skala

.

Beschwerden, die mit der Übersäuerung des Organismus zusammenhängen

.

– Veranlagung zu Kopfschmerzen oder Migräne
– Depression (häufig schlechte Laune, negative Gedanken und Gefühle)
– Veranlagung zu Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen
– Hautirritationen, Hautprobleme, Orangenhaut, Pickel
– Veränderungen des Haars und der Nägel
– Sodbrennen, übertriebener Appetit oder Appetitlosigkeit
– Veranlagung zu Allergie
– Fettablagerung, Fettleibigkeit




Fettablagerung, Fettleibigkeit

.

Der wichtigste Rat ist, dass wir möglichst wenig säurebildenden Lebensmittel und so viel wie möglich basische Lebensmittel verzehren. 

  • Säurebildende Lebensmittel: alle Sorten von Fleisch, Fisch, tierische Fette, Butter, Margarine, raffinierte Öle, Nüsse, Hülsenfrüchte, Eigelb, Weißmehlprodukte, weißer Zucker, Essig, Süßigkeiten, Käse
  • Basenbildende Lebensmittel: nicht säurebildendes Obst, echte Fruchtsäfte, Gemüsesäfte, grüne Blätter, gewisse Kräutertees, Wurzel, rohes Gemüse, Keime, Kartoffeln, Jerusalem-Artischocken, Gurke, Kürbis, Zwiebel, Knoblauch, Gewürzpflanzen, Weizenkleie, Vollkornmehlprodukte, Kastanie, Dattel, Feigen, Sojaprodukte

Alkalisierung des körpers

Obwohl wir sie für sauer halten könnten, ist die Zitrone in Wirklichkeit ein ausgezeichnetes basisches Obst, wie auch die Essiggurke und die Sauerkraut der Alkalisierung unseres Organismus beitragen. Auch das ist nicht egal, welche Qualität die Lebensmittel haben, die wir verzehren.

Experimente weisen nach, dass je künstlicher eine Nahrung ist umso größer ist die Chance, dass sich krebserregende Stoffe ins Organismus einbauen.

Deswegen sind verarbeitete Fertig- und Halbfertigprodukte, Margarine, koffeinfreie Getränke und insbesondere aus Aspartam (E951) hergestellte Süßungsmittel gefährlich.

Achtung! Die letzteren enthalten Metylalkohol in größeren Mengen, den unser Körper im Laufe der Adsorption in krebserregende Stoffe umwandelt.

.

Drei Anzeichen,

dass Sie Ihren Organismus

alkalisieren sollten

.

Haut

Wenn Sie eine trockene, matte und weiche Gesichtshaut und mehr Alterserscheinungen als früher haben, dann bedeutet es, dass Sie eine Alkalisierung brauchen. Falls Sie daneben auch Blähungen haben, zögern Sie nicht und führen Sie eine alkalisierende Kur durch!

.
trockene, matte und weiche Gesichtshaut

.

Haare

Wenn Ihre Haare heutzutage fettiger, oder zu trocken sind und sie außerdem auch Haarausfall bemerkt haben, dann ist das ein weiteres Anzeichen!

kaputte-haare

.

Zunge

Untersuchen Sie auch Ihre Zunge! Wenn Sie Ablagerungen bemerken, oder Ihre Zunge besonders rot ist, dann ist das ein Hinweis darauf, dass Ihr Säure-Basen-Gleichgewicht nicht in Ordnung ist.
.

zungenbelag-symptome

.

Folgendes Getränk ist eine hervorragendes Ergänzung zu einer alkalisierenden Kur:

Schälen und schneiden Sie Folgendes auf:

1 Rote Bete, 1 Stangensellerie, 2 Rettiche, 1 Karotte und 1 Kartoffel.

Pürieren Sie das Ganze mit einem Pürierstab und geben  Ingwer dazu. Wenn das Getränk zu dickflüssig ist, können Sie es mit Fruchtsaft verdünnen.

Allure bedankt sich bei der Quelle: magazin-fur-lebensstil und super-greens

Verwendungsmöglichkeiten des Heil- und Hilfsmittels: Natron >>>


Dieses Buch enthält zahlreiche Beiträge von Universitäten, Krankenhäusern und klinischen Ärzten, die seit Jahrzehnten Natriumbicarbonat erforschen und einer Vielzahl medizinischer Anwendungen zuführen.





Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!

Erfahren Sie Fakten aus erster Hand und nutzen Sie die gesamte Power der Natur, um sämtlichen Krankheiten heute und in Zukunft erfolgreich zu trotzen – ganz ohne Chemiekeulen der Pharmaindustrie! Sichern Sie sich dieses kompakte, unschätzbar wichtige Wissen, bevor auch dieses der zunehmenden Zensur der Pharmalobby endgültig zum Opfer fällt..!>>> Hier weiter >>>


Täglich jünger !!!
Grenzenlose Lebenskraft mit der Russischen Informationsmedizin

Die bahnbrechende neue Methode für Selbstheilung und Selbsterneuerung >>>


Wenn „Mann“ nicht mehr kann, gibt’s hier natürliche Hilfe für ein erfülltes Liebesleben >>>

Viarax Classic


Koffein-Shampoo – beeinflusst positiv den Haarwuchs >>>


Anhand von 45 Fallstudien wird hier die therapeutische Wirksamkeit von Hanföl bei diversen Problemen und Krankheitsbildern dokumentiert. Hier können Sie sich überzeugen, dass Hanföl z.B. bei Krebs, chronischen Schmerzen, Autismus und sozial unangepasstem Verhalten zu einer dramatischen Besserung führen kann. Oft reichen kleinste Dosen, die keinerlei Trübung des Bewusstseins und der Handlungsfähigkeit bewirken. Eine Anleitung zeigt, wie das Hanföl gefahrlos und leicht destilliert werden kann. Man braucht dafür keine Laborausstattung und kein Expertenwissen… hier weiter >>>


Wenn Dir unsere Beiträge gefallen, teile sie bitte!




4 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.