ROHKOST HAT MEIN GANZES LEBEN VERÄNDERT!

Allmähliche und langsame Veränderung ist für viele Menschen schwierig. Die meisten Raucher, Trinker, oder Spieler geben ihre Gewohnheiten über Nacht auf. Wenn man den drastischen Weg geht, zeigen sich die Entgiftungserscheinungen jedoch meistens intensiver, dauern dafür aber deutlich kürzer an. 




Wenn man seine Ernährung umstellt auf vegane Rohkost, wird sich dadurch das eigene Leben komplett verändern – Es geht nicht nur um das, was auf dem eigenen Teller landet.

Johanna erzählt hier ihre persönlichen Erfahrungen

.

Fotolia_21462289_XS-Vegi-essen-46791_423x210




.

.

Eine Umstellung auf Rohkost

Und es muss nicht mal 100% roh sein, auch mit weniger drastischen Veränderungen kannst du Erstaunliches erreichen! Um dir ein Beispiel zu geben, wie diese Veränderungen aussehen können, erzähle ich dir in diesem Artikel, was bei mir alles passiert ist, seit ich im Mai 2013 angefangen habe Rohkost zu essen.

Lass mich dir zeigen, wie sich mein Leben vorher angefühlt hat:

Seit ich mich erinnern kann, war ich immer unzufrieden mit mir. Ich hab mich unwohl in meinem Körper gefühlt, fand mich immer zu dick, zu groß, meine Nase zu breit, meine Haare zu wild und zu hell, meine Haut war unberechenbar und überhaupt mochte ich mich nicht. Weder äußerlich noch meinen Charakter.

Als ich 19 war, hab ich über Nacht einen Ausschlag am ganzen Körper bekommen, der unglaublich gejuckt hat und dann vom Hautarzt als Schuppenflechte diagnostiziert wurde. Ich wurde mit Antibiotika, einer Creme und der Info nach Hause geschickt, dass diese Krankheit nicht heilbar ist und ich für den Rest meines Lebens diese Salbe benutzen müsse.

Obwohl ich mich so unwohl gefühlt habe, konnte ich mich kaum dazu aufraffen, Sport zu machen. Joggen gehen war die reinste Qual und auch ins Fitnessstudio musste ich mich selbst zwingen. Natürlich mäßig erfolgreich.

In der Schule war ich oft müde, konnte mich kaum konzentrieren und bin auf dem Heimweg in der Bahn eingeschlafen. Ohne Kaffee ging bei mir gar nichts.

Einmal im Monat wurde dieser nicht so schöne Allgemeinzustand sogar noch schlimmer: lange bevor ich den Begriff PMS (Prämenstruelles Syndrom) kannte, wusste ich wie sich die Hölle des Hormonchaos anfühlt! Depressionen, Weinkrämpfe, Bauchschmerzen, die ohne Schmerztabletten kaum zu ertragen waren, 4-5 Tage starke Blutungen, noch mehr Pickel als sonst, Fressattacken und gereizte Stimmung, die für meine Mitmenschen eine Zumutung war.




.

Als ich 22 war, fingen meine Haare an auszufallen. Jeden Morgen konnte ich sie büschelweise von meinem Kopfkissen sammeln. Und auf meinem Kopf waren bald nicht mehr so viele übrig. Egal, welches Shampoo oder welche Hausmittelchen ich versucht habe, es hat nichts genützt.

Ohne dass mir bewusst war, dass das nicht normal ist, hatte ich immer Verdauungsprobleme.

Manchmal war ich tagelang nicht auf dem Klo, dann wieder mehrmals am Tag. Nach fast jeder Mahlzeit hatte ich Blähungen und / oder einen Blähbauch. Mehrmals im Jahr war ich richtig krank. Jede Erkältungs- oder Grippewelle hab ich mitgenommen, alle paar Monate hatte ich Blasenentzündungen und Migräne mindestens einmal in der Woche.

Ich hatte außerdem kein Bewusstsein für meinen Körper oder für meine Seele.

IMG_46271

Ich habe beide schlecht behandelt, indem ich mich ständig überfressen, Zigaretten, Alkohol und Drogen im Übermaß konsumiert und immer zu wenig geschlafen habe. Manchmal 3 Tage am Stück überhaupt nicht.

Ich habe häufig mit Leuten geschlafen, die ich kaum kannte und die mir keinerlei Wertschätzung entgegengebracht haben.

Immer hatte ich das Bedürfnis nach Bestätigung von außen, besonders von Männern. So sehr, dass ich mich dafür verbogen und Dinge getan habe, die mir heute die Tränen in die Augen treiben, wenn ich daran denke.

Ich hatte viele Geheimnisse, sogar vor meinen guten Freunden und meiner Familie. Ich habe mich nicht getraut zu zeigen, wer ich wirklich bin und welche Gefühle in mir vorgehen.

Weil ich mich so hässlich gefühlt habe, hab ich mir jahrelang dicke Make-up Schichten ins Gesicht geschmiert. Wenn ich mal ungeschminkt war, haben mich Leute gefragt ob ich krank wäre, weil ich so ganz anders aussah.

Ich war furchtbar schüchtern, wäre am liebsten unsichtbar gewesen. Besonders in einer Gruppe von unbekannten Menschen. Mit Alkohol und anderen Hilfsmitteln sah das natürlich direkt anders aus…

So, ich denke du hast jetzt eine ungefähre Vorstellung davon, wie es mir ging bis ich so ca. 22 war. Niemals hätte ich auch nur davon zu träumen gewagt, dass es mir mal anders gehen würde! Warum auch?




.

Und dann kam der Anfang von meinem neuen Leben

Innerhalb von 2,5 Jahren wurde ich von der depressiven und Fleisch essenden Kettenraucherin zur mutigen und glücklichen, Rohkost essenden Johanna. Nicht über Nacht, sondern Schritt für Schritt.

Was sich seitdem verändert hat, erzähle ich dir jetzt:

Wie sich meine Haut im Gesicht verändert hat, siehst du ja oben auf dem Foto. Auch die Schuppenflechte ist schon fast weggegangen, als ich aufgehört habe Milch, Eier und Fleisch zu essen. Mit Rohkost wurde es sogar noch besser und wenn ich in den Tropen bin, geht auch der letzte Rest ganz weg. In Europa habe ich kleine raue Stellen an den Ellenbogen – das war’s.

Mein Energielevel übersteigt mit 100% fettarmer Rohkost alles, was ich bisher kannte!

Nach 8 Stunden Uni und 10 km Heimweg auf dem Fahrrad war ich plötzlich immer noch top fit und Sport wurde zum Vergnügen – ich bin morgens aufgewacht und hatte das Bedürfnis mich zu bewegen.

Das hab ich dann auch getan und es leider ziemlich übertrieben, weil ich mit diesen neuen Superkräften noch gar nicht umgehen konnte. Einige Monate hab ich so weiter gemacht und dabei nicht auf die Signale meines Körpers gehört – obwohl ich schon deutliche Überlastungssymptome hatte, bin ich weiterhin 7 Mal pro Woche ins Gym gerannt und hab Gewichte gestemmt. Bis mein Körper zusammengebrochen ist und ich für ungefähr ein Jahr gar keinen Sport mehr machen konnte.

Seit Anfang 2015 mache ich jeden Tag Yoga und habe vor einem Monat wieder ganz langsam mit Laufen angefangen. Ich bin jetzt besser im Kontakt mit meinem Körper und stimme die Belastung mit seinen Bedürfnissen ab. Da gibt’s noch viel zu lernen für mich.

Als ich meine Ernährung auf Rohkost umgestellt habe, war ich noch Studentin. Plötzlich konnte ich mich problemlos die ganze Vorlesung über konzentrieren und auch noch in der zweiten und dritten an einem Tag.

Müdigkeit oder Konzentrationsmangel kenne ich nicht mehr, bis heute. Es sei denn, ich schlafe Nächte lang nicht gut.

Kaffee ist einfach nur überflüssig geworden.

Eine der größten Erleichterungen ist, dass ich es kaum noch merke, wenn ich meine Tage kriege. Keine Bauchschmerzen, keine Depressionen, nur leicht unreine Haut und 2 oder max. 3 Tage leichte Blutungen. Oh mein Gott, ich bin so dankbar dafür!




.

Mein Körper und ich sind Freunde 

Wie gesagt, bin ich da immer noch auf dem Weg, aber der Unterschied zu früher ist jetzt schon enorm.

Ich mag mich, so wie ich bin. Ich vergleiche mich weniger mit Anderen. Ich schminke mich nur selten und wenn dann, sehr dezent. Ich habe nicht mehr das Bedürfnis mich zu verstecken!

2dbc75dfa7fd7ab027cd30a963a50f0c

Wenn ich neue Menschen kennen lerne, kann ich offen auf sie zugehen. Ich weiß mittlerweile, dass ich was zu geben habe und man interessante Gespräche mit mir führen kann.

Ich zeige anderen Menschen, wer ich bin. Ich sage was ich denke und was ich fühle. Meistens jeden Falls.

Natürlich gibt’s auch Tage oder Phasen, in denen ich das nicht kann und mich die alten Dämonen wieder in Selbstzweifel stürzen – aber das ist okay so.

Die Beziehungen zu meinen Freunden und meiner Familie haben sich dadurch so sehr zum Positiven verändert! Und ich lerne automatisch auch andere Menschen kennen, die ehrlich sind und zeigen was in ihnen vorgeht. Das ist eine unglaubliche Bereicherung 

Meine Haare sind dicker und fester als jemals zuvor.

Meine Fingernägel sind dick und weiß und brechen nicht mehr.

Seit ich verstanden habe, wie der Verdauungstrakt funktioniert und worauf es beim Essen – egal ob Rohkost oder nicht – ankommt, ist mit meiner Verdauung alles bestens!




.

Hast du dich schon mal gefragt, warum es nie stinkt, wenn Rohköstler die Toilette benutzt haben? Sie essen nur das, was in den Körper reingehört und müssen keine giftigen Stoffwechselprodukte ausscheiden.

Ob ich abgenommen habe? Durch das zwanghafte Überfressen oder auch wochenlanges Nichtessen hatte ich früher Gewichtsschwankungen in einem Bereich von 8-12kg. Manchmal innerhalb von 4 Wochen.

Seit ich mit der Rohkost angefangen habe, liegen die Schwankungen in einem Bereich von 5 kg und das zu viel Essen kommt höchstens alle paar Monate mal vor.

Ob ich noch krank werde? Seit über 2 Jahren hatte ich keine Erkältung und keine Grippe mehr. Keinen Husten, keine Blasenentzündung. Kein einziger Migräneanfall.

Allerdings gab es drei Situationen, in denen ich richtig krank war und sogar ins Krankenhaus gekommen bin.

Wie es dazu kam? Kurz gesagt: ich bin einer Idee in meinem Kopf gefolgt und habe sie auf Biegen und Brechen in die Tat umgesetzt, ohne dabei auf meinen Körper zu hören oder darauf zu achten, in welcher Umgebung ich mich befunden habe bzw. was diese Umgebung zu bieten hatte.

Die erste Situation war das übertriebene Krafttraining, das ich schon erwähnt habe. Die Folgen waren ein blockierter Wirbel und ein Jahr lang eine sehr niedrige Belastungsgrenze.

Die zweite Situation war meine Verbissenheit bei der Frage, ob ich in Notfällen bereit wäre, gekochtes Essen zu essen. Ich war nicht dazu bereit. Und auf meiner ersten größeren Reise habe ich mich dadurch über Wochen in einen Zustand der Unterernährung gebracht, den mein Körper nicht verpacken konnte.

Das Dritte war ein simples Fieber, das ich mir in Thailand eingefangen habe. Ich wäre von mir aus nicht zum Arzt gegangen, aber die Leute von meinem Guesthouse dachten ich hätte Malaria und haben mich ins Krankenhaus verfrachtet, wo ich mit Medikamenten vollgestopft wurde und dadurch dann richtig im Eimer war.




.

Seit ich Yoga mache, habe ich einen guten Draht zu meinem Körper und verstehe seine Sprache besser.

Die Klarheit in meinem Kopf und meinen Emotionen, die durch die Rohkost entstehen, hilft mir sehr dabei zu erkennen, welchen Weg ich gerade gehe und mit welchem Verhalten ich mir vielleicht selbst schade.

Meine Gesundheit und mein Wohlbefinden sind zu meiner obersten Priorität geworden. Weil ich verstanden habe, dass ich nur dann für Andere da sein und ihnen helfen, sie unterstützen kann, wenn es mir selbst gut geht.

Ich muss mir deswegen manchmal anhören, ich sei egoistisch. Aber sowas kommt dann von Leuten, die selbst kaum auf sich achten und noch nicht verstanden haben, wie wichtig es ist, dass man sich selbst liebt. Und sich selbst mit Liebe behandelt.

Seit ich das tue, muss ich mir keine Bestätigung mehr holen, indem ich mit wildfremden Leuten ins Bett gehe. Ich lasse mich auf weniger Menschen wirklich ein, aber dafür sind diese Verbindungen umso tiefer, wahrer und produktiver. Was übrigens nicht heißt, dass ich nicht auch einfach mal ein bisschen Spaß haben kann

Alles in allem kann ich also sagen: ROHKOST HAT MEIN GANZES LEBEN VERÄNDERT!

Jedes Mal, wenn ich wieder einige Tage gekochtes oder sogar gesalzenes Essen esse, merke ich übrigens sofort, dass diese Entwicklung wieder zurückgeht. Meine Gedanken werden unscharf, ich kann weniger gut mit meinem Körper kommunizieren, selbst die PMS Symptomatik wird wieder stärker und meine Haut beschwert sich auch spätestens nach ein paar Tagen.

Hast du schon Erfahrung mit Rohkost Ernährung? Welche Veränderungen hast du dadurch erfahren?

Allure bedankt sich bei Johanna

Rohköstliche Gourmet-Rezepte für Genießer


Warum Ernährung mit Rohkost?

Rohkost – Pioniere

Köstliche Rohkost – Rezepte

“Süße” Rohkost-Rezepte

Rohkostrezepte – Cracker , Brot und Leder

Rohkost: Dressing & Dipps

ROHKOST: Hier >> 2 leckere schnelle Smoothie´s zaubern

Rohkosternährung – Essbare Blüten

Bauchschmerzen von Rohkost!!! Was mach ich falsch??? Hier die Lösung!





Rohkost statt Feuerkost
Es gibt nur eine einzige Ursache für Krankheiten, und die heißt falsche Ernährung. Wer sich hingegen mit Rohkost aus ungekochten, ungemischten und ungewürzten Nahrungsmitteln ernährt, ist gegen Beschwerden gewappnet, denn sie ist die hochwertigste und vom Körper am leichtesten zu erschließende Energiequelle… hier weiter


Rohkost für Einsteiger
Die Ernährung mit rohen Früchten und Pflanzen ist so alt wie die Menschheit selbst. Der Ratgeber zeigt, wie sich auch heute der positive Effekt von Rohkost auf Gesundheit und Wohlbefinden mit kulinarischer Abwechslung und Kreativität in der Küche verbinden lässt. Dank Rohkost bleiben Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme im Lebensmittel erhalten. Aufgrund der vielen Ballaststoffe verbessert sich die Darmfunktion und der Cholesterinspiegel sinkt….hier weiter

Zucker – nicht nur ein Vitaminräuber
Zucker das von uns und weltweit am meisten konsumierte Produkt ist in fast allen uns bekannten und von uns bevorzugten Nahrungsmittelprodukten enthalten. Zucker – ein verführerischer Gaumenschmaus und durch langfristigen Genuss leider mit gefährlichen, gesundheitlichen Folgen. Zucker ist garantiert gesundheitsgefährdend! hier weiter >>>


Künstliche Vitamine – Gift für unseren Körper
Künstliche Vitamine können, je nachdem welche Art von künstlichen Vitaminen wir unserem Körper zuführen ( Vitamin E, A, C….) in unserem Hormonsystem erheblichen Schaden anrichten, unsere gesunde Darmflora zerstören und unser Krebsrisiko erhöhen. hier weiter >>>


Bester Geschmack – Beste Filterung – Bester Preis

Das Lotus Esprit Advanced Micro Filter System für 1-3 Personen Haushalte

Mit PiVitalis erhalten Sie quellfrisches, klares, reines und überaus wohlschmeckendes Wasser.

hier >>>

Jahrespaket Lotus One / Esprit Kalk + Ersatzfilter hier >>>


Rohkosttherapie
Jeder kann sich selbst erfolgreich mit der hier beschriebenen Rohkosttherapie behandeln. Sie ist vornehmlich für Menschen gedacht, die zwar die Vorteile der Rohkost schätzen, aber nicht auf Dauer ihre bisherige Lebensweise aufgeben wollen. Durch die Rohkost werden Schadstoffe vermieden, die Zellen entgiftet und vor allem das Immunsystem gestärkt… hier weiter


Rohköstliche Gourmet-Rezepte für Genießer
Hinter dem Begriff Rohkost verbirgt sich ein fantastisches Spektrum: Es ist beflügelnd und befriedigend, zu wissen und zu erleben, dass ein Mahl köstlich schmecken und man ‚trotzdem‘ anschließend voll Energie und Tatkraft sein kann. Sie werden sehr angenehm überrascht sein! hier weiter 



Leicht & froh abnehmen in 40 Tagen
Hier erhält der Leser leckere Rezepte für 40 Tage – für Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Die Zubereitung dieser gesunden Speisen ist überraschend einfach, geht schnell und ist somit gut in die Tagesroutine zu integrieren… hier weiter


Dr. Jacobs Weg des genussvollen Verzichts
Trotz hoher medizinischer Standards nehmen Zivilisationskrankheiten immer weiter zu. Was sind die wirklichen Ursachen? Und was können wir dagegen tun?  Wie ernähren sich die gesündesten und langlebigsten Menschen der Welt? Wie führt das Dickmacher-Trio “Zucker, Fleisch- und Milchprodukte” zur Verfettung von Bauch und Leber? Die Antwort erfahren Sie hier


Sehen ohne Brille – Gutes Sehen lässt sich trainieren!
Die Augen sind unser kostbarstes Sinnesorgan: Über sie nehmen wir 80 Prozent unserer Informationen auf. Eine gute Sehkraft fördert die Arbeitsfähigkeit und beeinflusst die individuelle Lebensgestaltung. Sehkraft bedeutet Lebensqualität! Mit regelmäßig ausgeführten Übungen können Sie Ihre Sehkraft verbessern, die Augen gezielt entspannen und die Freude am Sehen wiederentdecken  hier weiter >>>


Gutes Sehen lässt sich trainieren – Vergiss deine Brille!
Je älter ein Mensch wird, umso schlechter werden seine Augen? Der dänische Augen-Trainer Leo Angart beantwortet die Frage mit einem klaren Nein. Er hat eine Methode entwickelt, die mit gezielten Übungen zur Wiederherstellung des natürlichen Sehvermögens führt – ohne teure Geräte oder Operationen. So lässt sich Altersweitsichtigkeit oft schon mit wenigen Minuten Übung beheben. hier weiter zu den Übungen


Krank ohne Grund?
Immer mehr Menschen leiden heute an Übersäuerung. Durch einseitige Ernährung und eine Lebensweise, in der Stress, Alkohol Fast Food und Koffein eine große Rolle und Sport und Bewegung nur eine kleine Rolle spielen, wird unser Körper stark in Mitleidenschaft gezogen. Nahrungsmittel bei deren Abbau Säure entsteht, isst man tagtäglich: Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Speisen mit weißem Mehl und Zucker etc. Die Folge sind Unwohlsein und Energielosigkeit bis hin zu Übelkeit, Immunschwäche, Allergien, Pilzinfektionen oder Zahnschäden. Hier erfährt man, wie durch Umstellen der Ernährungsgewohnheiten und einem gesünderen Lebensstil der Körper wieder ins Gleichgewicht gebracht wird… hier weiter


Wasser – unser Lebenselixier
Da es kein Geheimnis ist, dass unser Körper aus 60 -70 % Wasser besteht, ist es wohl einleuchtend, dass wir unserem Körper regelmäßig und ausreichend Wasser zuführen müssen um alle Körperfunktionen am Laufen zu halten. Bei einem Wassermangel von mehr als 10 % kommt es zu krankhaften Veränderungen und je nachdem wie schnell der Flüssigkeitsverlust auftritt, kann er sogar zum Tod führen… hier weiter >>>


Gesundes Gleichgewicht durch basische Ernährung
Basische Ernährung versorgt den Menschen mit basischen Mineralstoffen, sowie mit allen Nähr- und Vitalstoffen, die der Körper benötigt, um in sein gesundes Gleichgewicht zu gelangen.  so dass in allen Körperbereichen wieder der richtige und gesunde pH-Wert entstehen kann. hier weiter


STOP – Die Umkehrung des Alterungsprozesses
Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen -Richtig angewandte unumgängliche sichtbare Verjüngung erfahren Sie hier 



Die Offenbarung lebendiger Kost
Es gibt nur eine einzige Ursache für Krankheiten, und die heißt falsche Ernährung. Die Offenbarung über die hochwertigste und vom Körper am leichtesten zu erschließende Energiequelle.finden Sie hier


Die Vergiftung durch Fluorid
Wissenschaftler der Harvard-Universität und der US-Umweltschutzbehörde, sowie zahlreiche andere Forschungsbeauftragte haben bereits in den 90er Jahren aufgezeigt, dass die Fluoridbehandlung des Trinkwassers Gehirnschäden und andere körperliche Schäden hervorrufen kann und so folgende Krankheiten darauf zurück zu führen sind… hier weiter >>>


 Gesundheit kommt aus der Seele
Angst, Hektik und täglicher Stress sowie Enttäuschungen oder persönliche Verluste reißen uns aus der seelischen Balance und schwächen unser Immunsystem. Wir werden anfälliger für Krankheiten. Deshalb ist es notwendig, unsere körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Entspannung, aktiviert die Heilkraft der Seele und verbessert die innere Stabilität…hier weiter

Wie lange lassen wir uns das noch gefallen?
Sind Sie der Meinung, dass Sie durch Fernsehen und Presse die Wahrheit erfahren? Dann können Sie sich das Weiterlesen ersparen! Wenn Sie aber einen Blick hinter all jene Lügen riskieren wollen, die Ihre Gesundheit, Ihr Leben und das Ihrer Kinder bis aufs Äußerste belasten, dann lesen Sie hier weiter


Vitamin D3 – Das Sonnen-Vitamin und seine positive Wirkung auf unsere Gesundheit
Der Mangel an Sonnenlicht und die damit verbundene geringe Aufnahme von Vitamin D3 sind Begleiterscheinungen der meisten Krankheiten. UV-Strahlen wirken sich positiv auf unseren Körper und unsere Gesundheit aus und vermögen es zu heilen… hier weiter >>>


Impfungen – der aggressive und bewusste Angriff auf unser Immunsystem
Impfungen schützen uns nicht, wie von den Ärzten und der Pharmaindustrie behauptet wird, vor Krankheiten. Im Gegenteil, Impfungen machen uns krank! >>> hier weiter


Krankheiten auf einen Blick erkennen
Wie es einem Menschen geht, ob er gesund ist oder sich eine Krankheit anbahnt, bleibt nicht verborgen wenn man genau hinschaut und Signale richtig deuten kann. Krankheiten auf einen Blick erkennen ist ein Grundlagenwerk, mit dem jeder lernt, durch äußere Zeichen des Körpers die Ursachen von Krankheiten zu verstehen und diese auch selbst zu behandeln. hier weiter 



Wie Ärzte Ihre Gesundheit gefährden
Ärzte und Krankenhäuser sind in der Zwischenzeit eine der Hauptursachen für viele Krankheiten geworden. Jährlich werden allein in Deutschland rund eine Million Menschen wegen unerwünschter Nebenwirkungen von Arzneimitteln in ein Krankenhaus aufgenommen. Unvorstellbar? Noch schockierender ist die Zahl derer, die diesen Krankenhausaufenthalt nicht überleben. Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit, an den Nebenwirkungen der Medikamente zu sterben, die Ihr Arzt Ihnen verordnet hat, 15 mal höher als bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen. Arzneimittel, Diagnosen und Therapien sind oft keine medizinischen Notwendigkeiten, sondern resultieren aus Irrtümern, Trugschlüssen und finanziellen Interessen… hier weiter


Heilung in Sekunden durch Narbenentstörung
Narben können wichtige Energieleitbahnen des gesamten Körpersystems beschädigen oder gar blockieren, oft mit schwerwiegenden Folgen für die Gesundheit. Wie Sie gestörte Narben erkennen und welche Methoden helfen, wie Narben Ihre Gesundheit schwächen und Schmerzen, chronische Krankheiten oder sogar Krebs hervorrufen können , wie wichtig die Narbenentstörung für den Erhalt oder die Wiederherstellung Ihrer Gesundheit sein kann, auch bei jahrzehntelang bestehenden Beschwerden , wie der Körper in Narben Erinnerungen speichern kann  und was Sie bei Operationen und Unfällen beachten sollten erfahren Sie hier


Heilung des Unheilbaren
Ein Heilungspotenzial, das von Ärzten weitgehend ignoriert wird – Vitamin C: die Bedrohung für die Pharmaindustrie. Der Grund dafür ist klar: Der umfassende Einsatz von Vitamin C würde Tausende Medikamente und Impfungen überflüssig machen. Denn das nebenwirkungsfreie Naturprodukt kann unzählige Infektionskrankheiten verhindern und rückgängig machen: Erkältungen und Grippe ebenso wie Tuberkulose oder Malaria. Vitamin C wirkt darüber hinaus gegen Vergiftungen der unterschiedlichsten Art. Einzigartig ist: Der Wirkstoff heilt Krankheiten, die als unheilbar gelten. Zum Beispiel Kinderlähmung und Hepatitis. Aussichtslose und oft tödlich verlaufende Krankheiten und Vergiftungen können damit behandelt werden. Warum wird diese Therapieform nicht genutzt? hier erfahren Sie mehr darüber


Die Macht der Meditation – Erfahrungen und Erkenntnisse eines Aufgewachten
Mystische, geheimnisvolle, esoterische Themen haben mich mein ganzes Leben lang begleitet. Leider haben sich diese Themen erst in den letzten Jahren dynamischer weiterentwickelt. Sehr zu meinem Bedauern, denn mittlerweile habe ich an zweistelligen Lebensjahren einen 5er vorne dran stehen, wenn sich auch die folgende Zahl noch im niedrigen Bereich bewegt. Bestimmte Erfahrungen hätte ich gerne früher in meinem Leben gemacht, aber letztendlich ist es gar nicht mehr so wichtig… hier weiter >>>


Verbotene Wissenschaften 
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf: Weil es Jahr für Jahr um Milliardensummen an Forschungsgeldern geht, die im Kartell der etablierten Wissenschaft bleiben sollen. Weil alternative Konzepte, zum Beispiel in der Energieerzeugung, politisch unerwünscht sind. hier weiter


Lebendiges Wasser – Erinnerndes Wasser
Lebendiges Wasser hat eine Erinnerung. Es ist das größte lebende Wesen auf unserem Planeten. Wie denkt nun aber Wasser? Wie kann es überhaupt Informationen speichern? Und wie kann man die Erinnerung des Wassers nutzen? Denn Wasser ist viel mehr …. hier weiter >>> 


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.